19. Juli 2021

Aufräumarbeiten im Landkreis Vulkaneifel laufen weiter – Katastrophenschutz des Landkreises unterstützt Nachbarlandkreis Ahrweiler

Auch am heutigen Montag laufen in vielen Orten im Landkreis Vulkaneifel die Aufräumarbeiten weiter. Diese werden auch heute noch vereinzelt durch Einheiten der Feuerwehren unterstützt.

Einsatzkräfte aus dem Landkreis Vulkaneifel am Bereitstellungsraum am Nürburgring

Gleichzeitig sind inzwischen nicht mehr benötigte Einheiten aus dem Landkreis Vulkaneifel im sehr stark betroffenen Nachbarlandkreis Ahrweiler eingesetzt. Alleine im Ahrtal gibt es bisher 117 Tote, mehr als 600 Menschen sind verletzt in Krankenhäusern untergebracht, mehr als 3000 Menschen werden noch vermisst. Alle Brücken im Ahrtal sind zerstört, die komplette Infrastruktur ist kaputt. Die Lage dort ist mehr als katastrophal.

Im Landkreis Ahrweiler wird daher in vielfältiger Weise aktuell Hilfe, auch langfristig gesehen, benötigt. Trotz enormer Sachschäden auch bei uns im Landkreis Vulkaneifel möchten wir uns solidarisch mit unseren Nachbarn zeigen

Seit Sonntag unterstützt der Katastrophenschutz in Zusammenarbeit mit dem DRK mit ca. 50 Personen Grafschaft-Ringen.

Ebenso sind 3 Löschzüge aus dem Landkreis Vulkaneifel aus allen Verbandsgemeinden zusammengestellt, die im Wechsel im Landkreis Ahrweiler eingesetzt werden. So übernimmt die Feuerwehr der Stadt Daun und VG Daun am morgigen Abend die Nachtwache und damit die Gewährleistung der Grundversorgung in Bad Neuenahr- Ahrweiler.

 

 

Kontakt:

Verena Bernardy

Kreisverwaltung Vulkaneifel

Zentrales, Finanzen und Kultur

– Presse und Öffentlichkeitsarbeit –

Mainzer Straße 25

54550 Daun

Tel: 06592/933-245

Fax: 06592 / 98 50 33

Mail: verena.bernardy@vulkaneifel.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz