10. Mai 2021

Bürgermeister besucht den neuen Coworking Space

© Foto: WIN.DN

Düren. Am vergangenen Dienstag, den 04.05.21, besuchte Dürens Bürgermeister Frank Peter Ullrich gemeinsam mit dem WIN.DN Geschäftsführer Thomas Hissel und Sebastian Eich, dem persönlicher Referent des Bürgermeisters den neuen Coworking Space CO_SPACE.DN in der Pleußmühle.

Der neue, innovative und nachhaltige Coworking Space wurde erst vor kurzem eröffnet und bietet Gründer:innen die Möglichkeit einen zeitlich flexiblen Arbeitsplatz in einem offen gestalteten Großraumbüro zu mieten und die Vorteile des Zusammen-Arbeitens (co-working) zu nutzen.

„Mit dem CO_SPACE schafft die WIN.DN nun einen passenden Ort für Gründerinnen und Gründer mitten in Düren“, so Thomas Hissel, Hauptgeschäftsführer der WIN.DN GmbH.

Tatjana Pradzynski, die Leiterin des CO_SPACE.DN und Gründungsberaterin, führte unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen bei der Besichtigung durch die zwei Etagen und rund 300m² des neuen Coworking Space.

Herr Bürgermeister Ullrich informierte sich über die neuen Unterstützungsmöglichkeiten für Gründer:innen und StartUps in Düren.

„Gerade für junge Leute und gerade zu dieser Zeit ist es wichtig, die Möglichkeit zu haben, sich zu verwirklichen und dabei die bestmögliche Unterstützung zu erhalten. Der CO_SPACE.DN bietet den Arbeitsraum und den Anschluss für Gründer zu den Unternehmern der Zukunft zu werden. Die individuelle Beratung gibt Gründern und Start-Ups die nötige Unterstützung an Förderangeboten und Vernetzung. Der neue Coworking Space ist eine Bereicherung für die Stadt Düren und nebenbei ein sehr schöner Ort zum Arbeiten, den ich guten Gewissens weiterempfehlen kann“, verweist Herr Bürgermeister Frank Peter Ullrich.

Nicht zuletzt dank der Möglichkeiten, die sich im städtischen Gebäude der Pleußmühle bieten, erwartet Gründer*innen und Startup-Unternehmen buchbare Arbeitsplätze im „Creative space“, Seminarräume in den „Meeting spaces“, ruhige Arbeitsplätze im „Silence space“ und feste Arbeitsplätze in den „Studio spaces“, sowie Platz für den direkten Austausch im „Community space“. Außerdem erhalten alle Coworker*innen des CO_SPACE.DN auch einen 24/7-Zugang.

Zum Austausch von Ideen, Kontakten und Tipps sind Dürener Gründer:innen herzlich eingeladen sich bei der CO_SPACE.DN-Leitung Tatjana Pradzynski zu melden und ein Teil der CO_SPACE_COMMUNITY zu werden. Mehr Infos zum Coworking Space erhält man unter www.co-space-dueren.de

vlnr: Sebastian Eich (persönlicher Referent des Bürgermeisters), Bürgermeister Frank Peter Ullrich, Tatjana Pradzynski (Leiterin des CO_SPACE.DN und Gründungsberaterin) und Thomas Hissel (Hauptgeschäftsführer der WIN.DN GmbH und Erster Beigeordneter der Stadt Düren). © Foto: WIN.DN

vlnr: Bürgermeister Frank Peter Ullrich, Tatjana Pradzynski (Leiterin des CO_SPACE.DN und Gründungsberaterin) und Thomas Hissel (Hauptgeschäftsführer der WIN.DN GmbH und Erster Beigeordneter der Stadt Düren). © Foto: WIN.DN

vlnr: Tatjana Pradzynski (Leiterin des CO_SPACE.DN und Gründungsberaterin), Bürgermeister Frank Peter Ullrich und Thomas Hissel (Hauptgeschäftsführer der WIN.DN GmbH und Erster Beigeordneter der Stadt Düren). © Foto: WIN.DN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KONTAKT
Tatjana Pradzynski
CO_SPACE.DN-Leitung

CO_SPACE.DN
colorful.community.coworking
August-Klotz-Straße 21
52349 Düren

Tel     +49 157 30 76 6050                  www.co-space-dueren.de
hallo@co-space-dueren.de                              www.facebook.com/co.space.dn

 

 

Pressekontakt

Muriel Arich

Standortmarketing & Öffentlichkeitsarbeit
Tel 02421 – 69 540 – 22
m.arich@windn.de

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz