3. Mai 2021

IHK-Dialog mit Oberbürgermeister Dirk Meid und IHK-Regionalgeschäftsführer Martin Neudecker

© Foto von Uwe Hoffmann/Stadt Mayen

Beim Gespräch zwischen Oberbürgermeister Dirk Meid (links), Uwe Hoffmann und Christina Wolff (Mitte) und Martin Neudecker(rechts) standen die Probleme der Unternehmen während der Corona-Pandemie im Mittelpunkt.

Gespräch zwischen Oberbürgermeister Dirk Meid (links), Uwe Hoffmann und Christina Wolff (Mitte) und Martin Neudecker(rechts). © Foto von Uwe Hoffmann/Stadt Mayen

Neudecker stellte die neuesten IHK-Corona-Aktivitäten für IHK-Mitgliedsunternehmen vor: Nach den kürzlich erfolgreich realisierten kostenlosen Webinaren zum Durchführung von zertifizierten Corona-Tests in Unternehmen soll zukünftig auch eine koordinierte IHK-Aktion zum Impfen durch Betriebsärzte in IHK-Mitgliedsbetrieben starten. Die IHK möchte dabei auch mindestens einen Ankerbetrieb in Mayen in die Planungen integrieren, wobei dann auch Mitarbeiter aus umliegenden Unternehmen in die Aktion einbezogen werden könnten.

Der IHK-Dialog vor Ort soll auch im Sommer im größeren Kreis fortgesetzt werden – vermutlich als Online-Veranstaltung für die Zielgruppe der kleineren IHK-Mitgliedsunternehmen.

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Jasmin Alter

Stadtverwaltung Mayen

Rathaus Rosengasse

56727 Mayen

Telefon 02651 88-2203

Telefax 02651 88-52600

E-Mail pressestelle@mayen.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz