8. Januar 2021

Digitales Unternehmerfrühstück „Wertstrom 4.0 – Digitalisierte Daten & Prozessoptimierung in KMU“

Online-Veranstaltung mit Live-Rundgang durch die Digitale Lernfabrik 4.0 Aachen. Das nächste digitale Unternehmerfrühstück, das die AGIT in Kooperation mit „Digital in NRW – Kompetenz für den Mittelstand“ für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) organisiert, wird am 14. Januar von 8.15 Uhr bis 10.15 Uhr stattfinden. Diesmal wird die Digitalisierung von Daten im Kontext der Wertströme in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beleuchtet.

Die Wertstrommethode ist heute der Standard in vielen Unternehmen, die ihren Produktfluss verbessern, Bestände senken und Durchlaufzeiten verringern möchten. Um individuelle Kundenwünsche schnell, flexibel und gleichzeitig effizient erfüllen zu können, müssen Daten aufgenommen und transparent gemacht werden, um einen Nutzen zu schaffen. Welche Informationen und Daten in der Produktion durch beispielsweise den Einsatz von künstlicher Intelligenz einen Mehrwert generieren und wie die digitalisierte Wertstromanalyse im Unternehmen integriert werden kann, wird eine Vertreterin des Digital Capability Centers (DCC) Aachen erläutern. Bei einem anschließenden Live-Rundgang kann die Digitale Lernfabrik 4.0 entdeckt werden.

Die Online-Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Digital. Praktisch. Nah.“ statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: www.digital-in-nrw.de/online-wertstrom40

 

Anlage: Programm 

 

Ansprechpartnerin:

AGIT mbH
Gaby Mahr-Urfels

Tel.: 0241/963-1035
E-Mail: g.mahr-urfels@agit.de
www.agit.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz