5. Januar 2021

Beherbergungsstatistik Nordrhein-Westfalen Januar -Oktober 2020: 26,3 Millionen Übernachtungen

Nordrhein-Westfalen konnte seit Jahresbeginn rund 26,3 Millionen Übernachtungen (-41,5 Prozent) und 10,4 Millionen Ankünfte (-48,9 Prozent)verzeichnen.

Insgesamt fehlen Nordrhein-Westfalen 18,7 Millionen Übernachtungen zum Vorjahresergebnis.

Seit Jahresbeginn verzeichnen alle nordrhein-westfälischen Regionen hohe Einbrüche. Das Sauerland konnte mit -26,6 Prozent weniger Übernachtungen (4,3 Millionen) noch den geringsten Verlust erzielen. Am härtesten getroffen hat es die urbanen Regionen Nordrhein-Westfalens, vor allem Düsseldorf und Kreis Mettmann mit -57,4 Prozent der Übernachtungen (2,1 Millionen).

Im Oktober können vor allem die Campingplätze mit +29,6 Prozent deutlich an Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahresmonat dazugewinnen. Auch die Ferienwohnungen, -häuser und -zentren liegen mit einem Plus von 1,4 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Die Unterkünfte für Gruppen schneiden seit Jahresbeginn am schlechtesten ab. In Hütten und Jugendherbergen blieben seit Januar 66,7 Prozent der Gäste aus.

Anbei finden Sie den vorläufigen kommentierten Chartbericht.

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz