10. November 2020

Neues Kompetenzzentrum für Hören und Sehen in Kaisersesch

© Foto: Verbandsgemeinde Kaisersesch

Das vor mehr als 23 Jahren von Hans-Peter Platten gegründete Unternehmen verfügt über vier Filialen und mehr als 30 Mitarbeiter. Die ansprechend gestaltete Niederlassung befindet sich im unteren Teil der Bahnhofstraße. Die neuen Räumlichkeiten sind hochmodern ausgestattet und bieten eine diskrete und angenehme Atmosphäre.

V. l. n. r.: Stadtbürgermeister und Erster Beigeordneter Gerhard Weber, in Vertretung für Bürgermeister Albert Jung, Stefan Laux, Hans-Peter Platten sowie Jörg Bertgen von der ARGE Kaisersescher Gewerbetreibender. © Foto: Verbandsgemeinde Kaisersesch

Neben den umfangreichen Dienstleistungen, wie z. B. die Myopie-Kontrolle (Kinderkurzsichtigkeit) oder eine individuelle Anpassung von volldigitalen Hörgeräten, bietet die neue Kaisersescher Filiale kostenlose und unverbindliche Hör- und Sehtests mit eingehender individueller Beratung sowie eine große Auswahl von Markensystemen und Zubehör rund um besseres Sehen und Hören an. Ein Hol- und Bringservice und Hausbesuche gehören ebenfalls zum Angebot des Kompetenzzentrums.

Stadtbürgermeister und Erster Beigeordneter Gerhard Weber, in Vertretung von Bürgermeister Albert Jung, Wirtschaftsförderer Mario Leidens sowie Jörg Bertgen von der ARGE Kaisersescher Gewerbetreibender gratulierten Hans-Peter Platten und seinem Team herzlich zur Neueröffnung und wünschten für die Zukunft viel Erfolg.

 

 

 

 

Kontakt:

Martina Vogel
Presse und Projekte

Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch

Am Römerturm 2, 56759 Kaisersesch
Telefon: 02653 9996-602
Fax: 02653 9996-916

E-Mail: martina.vogel@vg.kaisersesch.de
Internet: www.kaisersesch.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz