22. Oktober 2020

Trotz Ferienzeit bleibt die Lage im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe im August angespannt

© Statistisches Landesamt RLP

Statistik

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie waren auch im Ferienmonat August im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe spürbar. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen die Umsätze real, also um Preisveränderungen bereinigt, 20 Prozent unter den Ergebnissen des Augusts 2019. Nominal bzw. in jeweiligen Preisen ging der Umsatz um 15 Prozent zurück. Die Beschäftigtenzahl verringerte sich um 16 Prozent.

Umsatzentwicklung nach Wirtschaftszweigen

In der Gastronomie, auf die zwei Drittel der Gastgewerbeumsätze entfallen, reduzierten sich die Erlöse im August 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat real um 23 Prozent. Fast die Hälfte des Umsatzes vom Vorjahr verloren die Caterer und Erbringer sonstiger Verpflegungsdienstleistungen. Die Umsätze von Restaurants, Cafés, Eissalons und Imbissstuben gingen um knapp ein Fünftel des Vorjahreswerts zurück. Das rheinland-pfälzische Beherbergungsgewerbe, das ein Drittel der Umsätze des Gastgewerbes erwirtschaftet, verzeichnete einen Umsatzrückgang von 16 Prozent.

Im Vergleich zum Juli 2020 war eine positive Entwicklung erkennbar. Die Erlöse des Beherbergungsgewerbes stiegen sich um zehn Prozent, die der Gastronomie um vier Prozent.

Beschäftigung

Die Zahl der Beschäftigten lag um 16 Prozent niedriger als im August 2019. Die Zahl der Vollzeitkräfte nahm um sechs Prozent und die der Teilzeitkräfte um ein Fünftel ab.

Zeitraum Januar bis August

In den ersten acht Monaten 2020 reduzierten sich die Umsätze im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe gegenüber dem Vorjahreszeitraum real um 34 Prozent (nominal: minus 31 Prozent). Insgesamt waren 13 Prozent weniger Beschäftigte angestellt. Dabei ging die Zahl der Teilzeitkräfte mit 18 Prozent deutlich stärker zurück als die der Vollzeitkräfte (minus vier Prozent).

Autorin: Dr. Noreen Geenen (Referat Unternehmensstatistiken)

Quelle: Pressemeldung Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz


Die Daten stammen aus der monatlichen Stichprobenerhebung bei 280 ausgewählten Gastgewerbeunternehmen in Rheinland-Pfalz. Durch das Handelsstatistikgesetz wird die Zahl der zu befragenden Einheiten bundesweit auf höchstens fünf Prozent aller Unternehmen begrenzt. Die Angaben für Filialbetriebe von Hotel- und Restaurantketten mit Sitz in einem anderen Bundesland sind in den Ergebnissen enthalten. Da es sich um eine Stichprobenerhebung handelt, liegen keine absoluten Werte sowie Regionalangaben vor.
Die Ergebnisse sind vorläufig und können durch Korrekturmeldungen verändert werden. D. h. die Unternehmen haben 24 Monate die Möglichkeit zur Korrektur ihrer Angaben. Die Monatserhebung im Gastgewerbe basiert auf einer repräsentativen Stichprobe, die in Abhängigkeit vom Stichprobenumfang und der Streuung der zu beobachtenden Merkmale einem stichprobenbedingten Zufallsfehler unterliegt.
Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz