7. August 2020

Engagement ist „Ehrensache“

© Foto: S. Vanselow / Kreis-Medienzentrum

Ehrenamtsagentur im Kreis Euskirchen nimmt Arbeit auf / Ab Januar wird regelmäßig das „Ehrenamt des Monats“ vorgestellt.

Unter dem Namen „Ehrensache. Ehrenamtsagentur Kreis Euskirchen“ präsentiert sich ab sofort das neue Serviceangebot der Kreisverwaltung Euskirchen, die das freiwillige Engagement im Kreisgebiet begleiten, vernetzen und koordinieren wird.

„Die Gesichter der „Ehrensache. Ehrenamtsagentur Kreis Euskirchen“: Tamara Empt (r.) und Stefanie Kolzem. Foto: S. Vanselow / Kreis-Medienzentrum

Das freiwillige Engagement ist für den Zusammenhalt der Gesellschaft ein zentrales Element. Insbesondere in ländlicheren Strukturen, wie im Kreis Euskirchen, ist das Ehrenamt enorm wichtig um langfristig ein breites Spektrum an Freizeit-, Kultur-, Gesundheits- und Pflegeangeboten sichern zu können.  Die neu ins Leben gerufene „Ehrensache.“ dient als neutrale Anlaufstelle für Privatpersonen, Organisationen, Verbände, Vereine und Unternehmen.

Wie jede andere Freiwilligenagentur wird die „Ehrensache.“ Ehrenamtliche, Ehrenamtsinteressierte und Vereine beraten und vermitteln. Darüber hinaus sind regelmäßige „Ehrenamtstreffen“ geplant, um den Bedarf an Fort- und Weiterbildungen rund um das Thema Ehrenamt zu decken. Bei diesen Treffen gibt es einen fachlichen Input durch einen externen Referenten und im Anschluss steht der Austausch der Teilnehmenden im Vordergrund. Diese Qualifizierungsmaßnahme dient gleichzeitig der Vernetzung untereinander.

Unter der Rubrik „Ehrenamt des Monats“ wird ab Januar 2021 jeden Monat ein*e engagierte*r Bürger*in anhand seines/ihres Ehrenamtes portraitiert und vorgestellt. Bewerbungen für das Jahr 2021 nimmt die „Ehrensache.“ ab sofort entgegen. So soll ein Querschnitt des vielfältigen Engagements im Kreisgebiet gegeben werden.

Möglich macht das Projekt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Unter dem Bundeprogramm Ländliche Entwicklungen ist 2019 das Förderprojekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ ausgerufen worden. Mit einer aussagekräftigen Projektskizze bewarb sich der Kreis Euskirchen um die Fördersumme – und setzte sich so gegen über 50 Mitbewerber*innen durch.

Das Förderprojekt wird als Verbundprojekt vom Deutschen Landkreistag koordiniert. Insgesamt nehmen 18 Landkreise an dem Modellprojekt teil. Am Ende der Projektlaufzeit wird eine Handreichung mit Handlungsempfehlungen unter Beteiligung aller Landkreise herausgegeben. Die bereitgestellte Fördersumme ermöglichte dem Kreis, zwei neue Mitarbeiterinnen einzustellen, die sich fortan als Gesichter der „Ehrensache.“ um die Förderung des ehrenamtlichen Engagements im Kreis Euskirchen kümmern.

Nähere Informationen zu den Inhalten und dem Team der „Ehrensache.“ finden Interessierte im Internet unter: www.ehrensache-kreis-euskirchen.de oder auf den Social Media Kanälen (Facebook: Ehrensache. Kreis Euskirchen / Instagram: ehrensache_kreis_euskirchen).

 

Kontakt:

Wolfgang Andres
Pressesprecher der

Kreisverwaltung Euskirchen

Stabsstelle 12 – Landratsbüro und Öffentlichkeitsarbeit

Jülicher Ring 32
Büro A334
53879 Euskirchen

Tel.: 02251-15 303
Fax: 02251-15 392

Mail: wolfgang.andres@kreis-euskirchen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz