31. Juli 2020

Das Eifelglück auf dem Teller

Aus einem beliebten Bistro wurde ein angesagtes Restaurant… und daraus in den nachfolgenden Jahren ein überregional bekannter Caterer. Der Teller Gastronomics GmbH & Co. KG mit Sitz in Wiesbaum versorgt kleine sowie große Veranstaltungen in einem Umkreis von bis zu 250 Kilometern mit lukullischer Eifelqualität und beweist mit innovativen Geschäftsideen gerade in Coronazeiten echte Kreativität. 

Die Anfänge von „Der Teller“ sind legendär: Das Bistro von Ben und Andrea Schauster in der Hillesheimer Innenstadt, das „Die Tasse“ hieß, war ein Lieblingsort von Eifelkrimi-„Guru“ Jacques Berndorf und wurde in seinen Büchern verewigt. Auch als die Schausters ein paar Häuser weiter zogen und dort ihr Restaurant „Der Teller“ eröffneten, hielt der Schriftsteller – und mit ihm viele andere – dem leckeren Angebot die Treue. Dass in den Kochkünsten der Schausters noch mehr Potenzial lag, zeigte sich spätestens anlässlich der Criminale 1999: Rund 200 Berühmtheiten des Krimigenres hatten sich in der Eifel zusammengefunden und wurden von „Der Teller“ mit Eifeler Köstlichkeiten outdoor an einen spektakulären Krimischauplatz gelockt 

Heute sind Ben und Andrea Schauster noch immer mit Herz und Seele die Chefs des Teller-Teams, doch ihr Vorbild war so motivierend, dass auch ihre Kinder Benjamin, Janina und Rebecca in den Betrieb eingestiegen sind. Insgesamt 55 Menschen gehören mittlerweile zum Team, darunter gelernte Köche und Servicefachkräfte, Auszubildende, aber auch versierte Quereinsteiger und gut geschulte Aushilfen. „Wichtig ist, dass unsere Mitarbeiter einen Sinn für das Besondere mitbringen und offen sind auch für Aktionen und Aufträge, die nicht der üblichen Gastronomieroutine entsprechen“, schildert Janina Schauster die Herausforderung. Fachwissen wird im Team weitervermittelt, für Gelassenheit in turbulenten Situationen sorgt die Erfahrung der zumeist langjährigen „Der Teller“-Beschäftigten. 

Im Vergleich zur klassischen Tagesgastronomie sieht sie klare Vorteile im Catering für Events: „Die Abläufe sind gut planbar, so dass zum Beispiel die Arbeitszeiten eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zulassen“, sagt sie, selbst junge werdende Mutter. „Die Bandbreite von Feinschmeckerküche für kleine Gruppen bis hin zu Veranstaltungen mit bis zu 2500 Gästen bietet zudem viel Abwechslungsreichtum und Gestaltungsfreiraum.“ Mit dieser Flexibilität können auch die Auswirkungen von Corona, welche für die Eventbranche insgesamt gravierend sind, etwas abgefedert werden. „Wir haben jetzt neue Ideen verwirklicht und unter anderem die zwei Linien DIE BBQ BOX und DIE HEIMATKÜCHE entwickelt, mit der wir unsere bekannte Der Teller-Qualität auch für kleinere Gruppen zu unseren Kunden nach Hause bringen. Die Boxen werden sehr gut angenommen und sicher auch später noch in unserem Programm bleiben.“ Später – das bedeutet für Familie Schauster darüber hinaus die Planung einer eigenen größeren Betriebsstätte. Derzeit ist das Unternehmen im HIGIS-Park in Wiesbaum ansässig und will von dort aus expandieren. 

Ganz gleich, was wann umsetzungsreif ist, eine Konstante bleibt und gibt den Ausschlag: „Wir arbeiten viel und gern mit Produzenten der Regionalmarke Eifel zusammen, gerade was Fleisch, Eier, Käse und Gemüse angeht“, erläutert Janina Schauster. „Gerade in den Ballungsräumen rings um die Eifel ist es für unsere Kunden enorm wichtig, auf diese Eifelqualität vertrauen zu können. Sie wollen sicher sein, dass unsere Speisen mit gesunden und artgerecht erzeugten Lebensmitteln hergestellt werden.“ Mit dieser Philosophie gelang es den Schausters, sich trotz großer Konkurrenz etwa als Hochzeitscaterer im Kölner Raum zu etablieren. „Der Rest des Erfolgs war dann Empfehlungsmanagement. Zu wachsen und auch die junge Generation zu begeistern, das geht in unserer Branche nur mit Besinnung auf echte Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Gesundheit, Flexibilität, Erfahrung ... Individuelle Lösungen sind unser Geheimrezept, aber vor allem schmecken muss es!“

Kontakt und weitere Infos:

Der Teller Gastronomics GmbH & Co. KG
Higis-Ring 1, 54578 Wiesbaum
www.derteller.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Heiko Jakobs
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz