29. Juni 2020

Care & Mobility Innovation – Zwei Leitmärkte werden intelligent verknüpft

© Foto: Herr Schmitter

Wie wollen wir in Zukunft leben? Gut versorgt und intelligent mobil am Innovationsstandort Region Aachen. In dem Projekt Care and Mobility Innovation – In Zukunft gut versorgt und intelligent mobil streben wir die Entwicklung und Implementierung einer regional getriebenen Innovationsstrategie für die zwei Leitmärkte Digitale Gesundheitswirtschaft und Intelligente Mobilität an.

Mit ihren F&E-Kompetenzen ist die Region Aachen ein Innovationszentrum Deutschlands und kann als „Game Changer“ die Zukunft in den Leitmärkten Gesundheitswirtschaft und Mobilität gestalten. Das Projekt „Care and Mobility Innovation“ wird neue Innovationen anstoßen und diese als vorbildliche Kooperation für Anwender*innen und Entwickler*innen realisieren.

Der Kreis Euskirchen ist einer von 12 Projektpartner*innen und 20 Praxispartner*innen, die sich auf dieses Ziel verständigt haben, darunter die Innovationstreibenden in beiden Leitmärkten.

Unsere Meilensteine auf dem Weg zum Erfolg:

  • Systematische Identifizierung der regionalen Stärken und Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette als Open-Innovation-Ansatz
  • Regionale Wachstumsstrategie als Roadmap
  • Digitale Plattformen und „Gesundheitswirtschaft jung und digital“ für Fachkräfte
  • Innovationspartnerschaften, die digitale Projekte realisieren

Unsere Vision für 2032
Mit dem Projekt wird die Entwicklung der Region Aachen zu einem führenden Standort für telemedizinische Anwendungen und für die intelligente Mobilität der Zukunft vorangetrieben.

Die Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen organisiert und koordiniert die Arbeit im Kreis Euskirchen. Wesentlich für den Erfolg des Projektes im Kreis Euskirchen ist die Kenntnis der aktuellen Herausforderungen und neuen Anwendungsfelder für digitale Lösungen bei den anwendenden Unternehmen. Deshalb wird in der Mitte des Jahres eine Potentialanalyse gestartet, die größtenteils als Online-Befragung durchgeführt wird. In speziellen Fällen soll auch eine Befragung vor Ort durchgeführt werden.

So können gerade zu Beginn vorhandene Fragestellungen in das Projekt eingebracht und vorhandene Erkenntnisse ausgetauscht werden.

Wenn Sie in den Bereichen Gesundheitswesen oder Mobilität tätig sind und Interesse an zukunftsfähigen Entwicklungen haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Ihre Kontaktperson bei der Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen

Michael Franssen
02251 / 15 – 1329
michael.franssen@kreis-euskirchen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz