23. April 2020

Regionale Lebensmittel klar auf dem Vormarsch

Glückliche Hühner auf dem Biohof in intakter Natur
Bild (RME GmbH)

Wir erleben derzeit eine nie dagewesene Situation, die sehr viel Unsicherheit und auch Zukunftsängste mit sich bringt. Es ist gut zu wissen, dass eine Reihe von Menschen – sei es z.B. im Gesundheitswesen oder im Lebensmittelbereich – tagtäglich weiterhin ihr Bestes geben, um uns alle in diesen turbulenten Zeiten zu unterstützen.

Jede Krise birgt auch Chancen. Viele besinnen sich in diesen Tagen wieder auf grundsätzliche Werte. So spielt auch die Frage nach der Herkunft von Lebensmitteln wieder eine deutlich stärkere Rolle. Besonders die Grundnahrungsmittel wie Eier, Milch, Fleisch, Gemüse, etc. stehen hier im Fokus. Regionalmarke EIFEL Handwerker und Landwirte produzieren hygienisch einwandfreie und kontrollierte Lebensmittel. Die Hauptrohstoffe stammen aus der Eifel.

So setzt sich auch die Erfolgsgeschichte der EIFEL Eier ständig fort. Neuester Produzent für den Vertriebspartner „Geflügelhof Lehnertz aus Habscheid“ ist die Familie Leick aus Lichtenborn. Der Betrieb produziert nach den strengen Naturland Richtlinien und ist zudem Teilnehmer an der „EIFEL Bruderhahn Initiative“.

Wir begrüßen Familie Leick herzlich im Qualitätsnetzwerk und wünschen viel Erfolg!

Tochter Laura, Eric Leick mit Ehefrau Gisela, Tochter Alexandra und Sohn René sind gemeinsam stolz auf ihren Bio-Betrieb. Hofhund „Barni“ durfte beim Fotoshooting ebenfalls nicht fehlen
Bild (RME GmbH)

https://www.regionalmarke-eifel.de/Regionale-Lebensmittel-klar-auf-dem-Vormarsch

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Markus Pfeifer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz