19. Februar 2020

Bund vergibt Förderung an Smart Cities

© Pixaby

Das Bundesinnenministerium vergibt einmal mehr Fördergelder für Smart Cities. Die jetzt gestartete zweite Förderrunde sieht 150 Millionen Euro vor. Gefördert werden Modellprojekte, die eine Stadtentwicklung mit der Nachhaltigkeit und den neuen Chancen der Digitalisierung verknüpft. Das Motto lautet „Gemeinwohl und Netzwerkstadt – Stadtnetzwerk“. Die Fördersumme beträgt 65 Prozent der Kosten des Projekts, bei Haushaltsnotlagen sogar 90 Prozent. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Kommunen und kommunale Gebietskörperschaften. Einsendeschluss ist der 20. April.

Modellprojekt Smart Cities (Überblick des Bundesinnenministeriums)

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz