7. November 2019

Das NRW-Projekt „Kulturrucksack in der StädteRegion“ sucht neue Teilnehmer. Jugendliche für Kultur begeistern

©Bild Frank Hischhausen

StädteRegion Aachen. Raum, um Kultur aktiv auszuprobieren und die eigene Kreativität zu entfalten: Das bietet das landesweite Projekt Kulturrucksack für Jungen und Mädchen. Die Bewerbungsphase für Projekte, die 2020 stattfinden sollen, hat begonnen – und der Kulturrucksack ist offen für neue Teilnehmer! Dabei wird das gesamte Spektrum der Kultur abgedeckt, von Musik über Literatur, Theater bis hin zu Illustration, Kostümdesign oder Tontechnik. Gesucht werden neue Interessenten, die mit Kindern von 10 bis 14 Jahren arbeiten und Ideen für Kulturprojekte mit externem Partner haben, die außerhalb des regulären Schulunterrichts angeboten werden. Sie sollten sich jetzt bei der StädteRegion Aachen bewerben. Die anfallenden Kosten werden aus Landesmitteln getragen, den Bildungs- und Kultureinrichtungen sowie Schulen entstehen also keine Kosten.

In diesem Jahr zeigte unter anderem „One World – Many Sounds“ am Gymnasium Herzogenrath die Vielfalt der Projekte, die im Rahmen des Landesförderprogramms „Kulturrucksack“ in der StädteRegion Aachen umgesetzt werden konnten
©Bild Frank Hischhausen

Für die StädteRegion Aachen koordiniert die Stabsstelle Kultur seit 2012 das Projekt Kulturrucksack. Tausende Kinder und Jugendliche haben sich seitdem an rund 200 Einzelprojekten beteiligt und dabei Neues entdeckt. Klingt „Kultur“ in den Ohren jungen Leute zunächst nach Langeweile, beweisen die Projekte das Gegenteil. So nähern sich Kids ohne Leistungsdruck Instrumenten z.B. in den Streicherprojekten des Gymnasiums Baesweiler oder im Gitarrenensemble der Realschule Stolberg. Andere machen die Erfahrung, dass sie – etwa bei einer Musical- oder einer Hörbuch-Inszenierung („Join the Music“ an den Gesamtschulen Burtscheid und Brand) oder in einer Band (Käthe-Kollwitz-Schule Alsdorf-Herzogenrath) Teil eines größeren Ganzen sind. Diese Erfahrungen jenseits von Schulnoten und fixen Lehrplänen begeistern junge Leute für ganz neue Bereiche.

Musik war für den Kulturrucksack StädteRegion Aachen von Beginn an ein Schwerpunkt. Viele Angebote gehen mittlerweile darüber aber weit hinaus: „Im „Halloween Hotel“ von Gymnasium und Realschule Alsdorf beschäftigen sich Jugendliche mit Mode und Kostümdesign, entwickeln eigene Inszenierungen und bringen diese auf die Bühne“, nennt Jonas Pietsch, der den Kulturrucksack für die bei der StädteRegion Aachen koordiniert, ein Beispiel für die Bandbreite. Von klassischer Musik bis zu moderner Soundtechnik und Songwriting (z.B. Songworkshop im Jugendtreff Mariadorf) ist viel vertreten. Darstellende Literatur (etwa „Herr der Diebe“ oder „Ronja Räubertochter“ am Couven-Gymnasium), Bühnendesign und -technik (z.B. One World-Many Sounds am Gymnasium Herzogenrath), aber auch Tontechnik und ein DJ-Workshop wurden schon angeboten.

„Immer wieder kommen auch ganz neue Ideen wie das Projekt `Kulinarisch durch Europa´ des Inda-Gymnasiums. Dabei haben sich Schülerinnen und Schüler mit der Kunst der Illustration beschäftigt. Es war zudem Ausgangspunkt, sich grenzüberschreitend zu vernetzen“, so Pietsch. Wovon alle besonders profitieren ist, dass die Betreuer Hand in Hand mit Profis aus der Branche arbeiten, unter ihnen Schauspieler, Journalisten, Musiker, Studiotechniker, Künstler und DJs. Die externen Dozenten ergänzen Ideen und Konzepte von Lehrern oder Gruppenbetreuern und bieten den Jugendlichen Impulse quasi „aus erster Szene-Hand“. Das Konzept hat sich bewährt, wie die positive Resonanz und die Tatsache beweist, dass zahlreiche Schulen und Einrichtungen überzeugte Wiederholungstäter geworden sind.

Die Bewerbungsphase für Projekte, die im Jahr 2020 stattfinden sollen, hat begonnen und dabei sind auch neue Interessenten herzlich willkommen. Lehrerinnen und Lehrer, Betreuerinnen und Betreuer, Dozentinnen und Dozenten, die mit Menschen im Zielgruppenalter 10 bis 14 Jahre zu tun haben, können sich ab sofort melden. Wer Ideen für ein Kulturprojekt mit externem Partner hat, das außerhalb des regulären Schulunterrichts angeboten wird, sollte sich an Jonas Pietsch (Tel.: 0241/5198-2126 oder per Mail: jonas.pietsch@staedteregion-aachen.de) wenden.

Weitere Infos gibt es im Netz unter www.kulturrucksack.nrw.de

 

 

Kontakt:
Detlef Funken

StädteRegion Aachen
52090 Aachen
Telefon +49(241)51981300
Telefax +49(241)519881300
E-Mail: Detlef.Funken@staedteregion-aachen.de
http://www.staedteregion-aachen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich