12. Oktober 2019

Kommunen erhalten Millionen vom Bund – zur Sicherung der Lebensqualität

Das Programm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ von Bund und Ländern unterstützt Kommunen, die Kooperationen mit ihren Umlandgemeinden eingehen.

Dabei geht es um Vorhaben zur Sicherung der Daseinsvorsorge und der Lebensqualität. Jährlich 70 Millionen Euro gibt dafür der Bund, die Länder ergänzen das Programm. Welche Instrumente und Handlungsfelder möglich sind, erläutert eine Zusammenfassung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

In Rheinland-Pfalz gab es in diesem Programm bisher 47 geförderte Maßnahmen mit Bundesfinanzhilfen in Höhe von 19,6 Millionen Euro bis 2017 – von insgesamt 611 Maßnahmen bundesweit mit Finanzhilfen in Höhe von 360,3 Millionen Euro. (Foto: Piel media)

➡️ Status der Förderung beim Städtebau (BBSR-Übersicht)
➡️ Studie (PDF, 58 Seiten, 8,3 MB)

 

 

 

Kontakt:

Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V.
Adolf-Kolping-Str. 4
55116 Mainz

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz