20. September 2019

Zweites Nutzertreffen des eMIND-Projekts zur E-Mobilität

©2019_WINDN_eMIND

Düren. Am Dienstag, 08.10., wird zwischen 18.00 und 20.00 Uhr das 2. Nutzertreffen E-Mobilität stattfinden. Das Treffen dient dazu, Menschen, die sich für den Einstieg in das Thema „Elektromobilität“ interessieren, mit Personen zusammen zu bringen, die sich bereits länger in diesem Mobilitätssegment bewegen. Daher findet das aktuelle Nutzertreffen bei den Stadtwerken in Düren statt, die im gesamten Kreis Düren den größten Fuhrpark an E-Fahrzeugen unterhalten. Beim Treffen wird es darum gehen, die verschiedenen Fahrzeuge der Stadtwerke anzuschauen und gerne auf dem Gelände einmal Probe zu fahren. Weiterhin erhalten die Teilnehmer Informationen über die Wirtschaftlichkeit der E-Fahrzeug-Flotte sowie zu den Themen bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur und Tipps & Tricks rund um´s richtige Laden der Fahrzeuge.

Treffpunkt ist um 18.00 Uhr bei den Stadtwerken in Düren, hier genau am Betriebshof der Stadtwerke an der Arnoldsweilerstraße 60. Die Zufahrt erfolgt über die Straße an den Stadtwerken. Dort bestehen ausgewiesene Parkmöglichkeiten auf den Parkstreifen.

Das Nutzertreffen findet im Rahmen des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Projekt „eMIND“ statt, in dem die Stadt Düren bei rd. 30 Unternehmen bis zur 240 Ladepunkte für E-Fahrzeuge schafft und so einen Mobilitätsumstieg der Firmen und Ihrer Mitarbeiter erleichtert.

Zum Nutzertreffen melden Sie sich bitte bei Achim Engels von der WIN.DN GmbH an, telefonisch unter 02421/69540-26 oder per E-Mail an a.engels@windn.de.

 

 

Pressekontakt
Tatjana Pradzynski
Standortmarketing & Öffentlichkeitsarbeit
Tel 02421 – 69 540 – 22
t.pradzynski@windn.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz