11. September 2019

Digitale Innovationsplattform DIP – Finden und gefunden werden

Warum eine Innovationsplattform? Für viele Unternehmen ist der Blickwinkel für die Suche von Partnern nur 180°, gebildet durch die nahe gelegenen Grenzen.

Wie die Erfahrung zeigt, sind nicht nur Unternehmen in ganz Deutschland interessant, sondern oft auch Partner kurz hinter den belgischen und niederländischen Grenzen.

Um diese Suche zu erleichtern, wurde die Digitale Innovationsplattform DIP im Rahmen des Interreg Programms “Hyperegio EarlyTech” entwickelt, an dem der Kreis Euskirchen im Rahmen des Masterplan Innovation beteiligt ist.

Ziel der Plattform ist, Unternehmen, Institute und Projekte einfach auffindbar zu machen.

Die neue digitale Innovationsplattform (DIP) des Interreg Programm „Hyperegio“ bietet eine wertvolle aktive Unterstützung beim Innovationsscouting: mit einer zielgerichteten Identifizierung von Entwicklungsmöglichkeiten und mit der passenden Vermittlung von Partnern oder Kunden zur Umsetzung zukünftiger Projekte

Wie können Unternehmen aus dem Kreis Euskirchen profitieren?

Nach dem Einloggen können Sie in den Suchfeldern „Business“, „Research“, „Projekte“, „News“ und „Matching“ nach Experten und Projekten recherchieren. Je weiter Sie die Suche eingrenzen, desto besser passen die angezeigten Partner oder Projekte zu Ihren Interessen. Beispiel Business: Die Suche „Alle Kategorien » Energie & Umwelt » Energieversorgung » Stromversorgung“ ergibt schon heute 6 Einträge.

Umgekehrt können Sie auch aktiv eingeben, was Sie vorhaben und wofür Sie Partner oder Knowhow brauchen. Wenn die Plattform dazu einen passenden Partner findet, wird der Ihnen  automatisch vorgeschlagen. Zudem können andere Unternehmen bei Bedarf auch selber nach bestimmten Themen suchen.

Wie funktioniert die Plattform?

Wenn Sie sich registriert haben, sucht ein Crawler regelmäßig auf Ihrer Homepage nach Neuigkeiten und veröffentlich diese auf der Plattform. Das ist eine einfache Möglichkeit, ohne großen Aufwand eine größere Interessentengruppe zu erreichen.

Außerdem schlägt Ihnen die Plattform entsprechend zu Ihren Anfragen aktiv Unternehmen vor, die Ihnen weiterhelfen könnten.

Die Chancen, interessante Unternehmen zu finden, ist hoch. Immerhin haben sich etliche Unternehmen aus Aachener Clustern, darunter dem digitalHUB, registriert. Somit finden Sie viele Startups aus dem Bereich Digitalisierung, die ihre innovativen Ansätze anbieten.

Dank EU-Förderung ist die Benutzung der Plattform bis Ende 2024 kostenlos.

Wann startet die Plattform?

Der offizielle Startschuss soll im Oktober stattfinden. Aber bereits jetzt können sich Unternehmen registrieren und somit von Interessenten gefunden werden. Innerhalb des Projektes wird bereits mit der Plattform gearbeitet, um Kooperationspartner und Projekte zu finden.

 

Ihr Ansprechpartner bei der Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen:

Michael Franssen
Tel.: 02251/ 15 – 1329
E-Mail: michael.franssen@kreis-euskirchen.de

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich