6. September 2019

10 Jahre „After-Work-Café”

©Archivfoto: Region Aachen

Zusammenarbeit und Vernetzung in gemütlicher Atmosphäre: Am 8. Oktober findet die 10. Auflage des Treffens für Unternehmerinnen und Gründerinnen statt.

Grund zum Feiern: Am Dienstag, 8. Oktober, findet das beliebte After-Work-Café für Unternehmerinnen und Gründerinnen zum 10. Mal im Kreis Euskirchen statt. Seit 2015 tauschten rund 270 Unternehmerinnen und Gründerinnen während der Treffen ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus, erhielten Impulse für ihren beruflichen und privaten Lebensweg und ließen aus Kontakten wertvolle Beziehungen entstehen.

Austausch in gemütlicher Runde: Das „After-Work-Café“ für Unternehmerinnen und Gründerinnen findet am 8. Oktober zum 10. Mal statt, diesmal auf der Wildenburg in Hellenthal. Archivfoto: Region Aachen

„Frauen als Unternehmerinnen sind immer noch in der Minderheit, sie gründen und führen anders als Männer“, sagt Kira Hanusa von „gekonnt-auftreten“. Austausch, Netzwerken und Sichtbarwerden seien für die meisten Unternehmerinnen die größten Herausforderungen. „Das After-Work-Café bietet mit den regelmäßigen Treffen eine wunderbare Plattform für Entwicklung und Vernetzung im Kreis.“ Ähnlich sieht es auch Melanie Felthaus von „PflegeGlück – 24h Zuhause“. Das After Work Café ist für sie nicht nur ein unternehmerischer Austausch, „sondern ich habe hier auch die Möglichkeit, in einer sehr schönen Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen einfach mal den Kopf für andere und neue Dinge freizubekommen. Zu jedem Treffen wird ein Referent/eine Referentin zu einem speziellen Thema, wie z.B. Networking oder Kommunikation, eingeladen und man nimmt immer wieder ein paar Anregungen mit.“

Die Initiatoren des Netzwerkes –  der Kreis Euskirchen, das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Region Aachen, die Agentur für Arbeit Brühl sowie das Jobcenter EU-aktiv – freuen sich, dass das Netzwerk bei den Frauen auf großes Interesse stößt und über die Initiativen, die über die Netzwerktreffen hinaus entstanden sind. So fanden 2018 eine Make-up-Beratung und anschließend ein professionelles Bewerbungsfotoshooting statt. Seit einer exklusiven XING-Schulung für After-Work-Café-Teilnehmerinnen sind viele über XING vernetzt.

Dazu Theresa Holstege von „works for Super Cool People“: „Ich bin der Meinung, dass Frauen gerade beim Thema Selbstständigkeit und Gründung viel intensiver zusammenarbeiten und sich vernetzen sollten, denn dieser Bereich ist aktuell noch sehr stark männlich dominiert. Und Männer funktionieren im Geschäftsleben nun einmal anders als Frauen.“

Interessierte Unternehmerinnen und Gründerinnen aus dem Kreis Euskirchen sind herzlich eingeladen, beim 10. After-Work Café am 8. Oktober um 17 Uhr auf der Wildenburg in Hellenthal dabei zu sein. Das Thema zum Jubiläum wird sein: „Elevator Pitch – Wie präsentiere ich mich kurz, wirkungsvoll und authentisch?“ Birgit Krug, Individual Marketing, gibt in einem Kurzvortrag hilfreiche Tipps für die berufliche, authentische Punktlandung. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

Struktur- und Wirtschaftsförderung  Kreis Euskirchen

Frau Sarah Komp

Frauenberger Str. 152, 53879 Euskirchen

Telefon: 02251 15 904,

E-Mail: sarah.komp@kreis-euskirchen.de

 

ZITAT

„Ich gehe gerne zum After-Work-Café, weil ich dort viele nette Kontakte knüpfen kann und auch so manchen Tipp für meine Gäste bekomme. Und es einfach mal guttut, raus aus dem Alltag zu kommen.“ Cilia Gentz, Café Em Höhnerstall

 

FOTOS:

 

Austausch in gemütlicher Runde: Das „After-Work-Café“ für Unternehmerinnen und Gründerinnen findet am 8. Oktober zum 10. Mal statt, diesmal auf der Wildenburg in Hellenthal. Archivfoto: Region Aachen

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich