22. Juli 2019

Regionalmarke EIFEL: „Nur solange der Vorrat reicht“

Echte Regionalprodukte gibt es nicht ohne Ende.

Eine gängige Floskel bei dem Bewerben von Angebotswaren im Supermarkt kennt jeder von uns: „Nur solange der Vorrat reicht“. Damit sichern sich Handelsunternehmen im Vorfeld ab, dass im Falle eines vorzeitigen Ausverkaufs nicht weitere Kunden auf den Bezug der Waren Anspruch erheben können. Das lockt Kunden und sorgt für Umsatz. Wir Verbraucher greifen schnell zu, damit wir von den begehrten und zusätzlich günstigen Produkten auch etwas abbekommen.

Und wie ist das bei echten regionalen Produkten, die einem abgegrenzten Gebiet wie der Eifel entstammen? Diese Produkte sind auch nur in begrenzter Menge oder für einen begrenzten Zeitraum verfügbar. Die Eifel verfügt nur über eine bestimmte Fläche, die Anzahl landwirtschaftlicher EIFEL Produzenten ist auf dieses Gebiet begrenzt und manche Produkte wie z.B. Erdbeeren oder Äpfel der Streuobstwiesen gibt es hier nur saisonal. Allerdings sollte es echte regionale Produkte nicht zum Schnäppchenpreis geben.

Bild (RME GmbH): EIFEL Apfelsaft – unterstützt den Erhalt der Streuobstwiesen in der Eifel – die neue Ernte beginnt bald.

„Ein gutes Zeichen, wenn das Einfache wieder zum Besonderen wird“, damit wirbt die Regionalmarke EIFEL bereits seit Beginn ihres Bestehens. Viele Verbraucher fragen uns: Was ist denn das Besondere an den Produkten, die das EIFEL Logo tragen? Ist das denn „nur“ die Herkunft? Und genau in Letzterem liegt die große Herausforderung. Viele landwirtschaftliche Erzeuger haben bereits in den vergangenen Jahren aufgegeben. Zur Herstellung eines Produkts sind oftmals mehrere Produktionsschritte – und damit mehrere Produzenten in der Kette – erforderlich. Neben einer Vielzahl von behördlichen oder freiwilligen Kontrollen, wird auch die Herkunft der Hauptrohstoffe bei den EIFEL Produzenten neutral kontrolliert. Damit auch EIFEL drin ist, wo Regionalmarke EIFEL draufsteht. Denn Honig, Fleisch oder Apfelsaft können auch aus den weit entferntesten Teilen der Erde bezogen und hier lediglich verarbeitet werden. Wir wollen aber weiterhin die Landwirtschaft, das Handwerk, den Naturschutz und den Tourismus in der Eifel unterstützen. Mit dem Kauf bei EIFEL Produzenten tragen Sie zum Erhalt und zur Weiterentwicklung unserer gewachsenen Natur- und Kulturlandschaft bei.

Achten Sie doch mal beim nächsten Einkauf auf das Logo der Regionalmarke EIFEL. Diese Produkte gibt es „nur solange der Vorrat reicht“.

https://www.regionalmarke-eifel.de/Nur-solange-der-Vorrat-reicht

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Markus Pfeifer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz