30. Mai 2019

Unternehmerinnen-Treffen zur Wittlicher Wirtschaftswoche

Die Gleichstellungsbeauftragten der Region Trier haben auch in diesem Jahr für selbstständige Frauen, Existenzgründerinnen und interessierte Frauen ein Unternehmerinnen-Treffen organisiert. In Zusammenarbeit mit dem Verband deutscher Unternehmerinnen laden sie zur Wittlicher Wirtschaftswoche am Sonntag, 16. Juni 2019 ab 10:00 Uhr ins Eventzelt auf dem Messegelände, Röntgenstraße 3 in Wittlich ein.

Die Podiumsrunde mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer diskutiert zum Thema „High Potentials – Karrieremöglichkeiten im innovativen Mittelstand fernab der Ballungszentren“.

Im Fokus der Diskussion stehen die günstigen Rahmenbedingungen im ländlichen Raum für Unternehmerinnen, Existenzgründerinnen, Führungs- und Arbeitskräfte. Unsere Region bietet Potenzial für vielfältige Karrieremöglichkeiten, kreative Beschäftigungsmöglichkeiten und gute Voraussetzungen für eine Work Life Balance auf dem Land – das werden die Podiumsgäste an guten Beispielen belegen.

Der kulinarische Rahmen mit Sektempfang ab 10:00 Uhr und ein kleiner Imbiss nach der Podiumsrunde bieten Gelegenheit zum Kennenlernen, zum informativen Austausch und Netzwerken. Außerdem wird die Wanderausstellung „100 Jahre Frauenwahlrecht im Landkreis Bernkastel-Wittlich“ zu sehen sein.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte melden sich bitte bis 5. Juni 2019 per E-Mail: Gabriele.Kretz@Bernkastel-Wittlich.de an.

 

 

Kontakt:
Mike-D. Winter
Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich
Fachbereich 01 – Wirtschaftsförderung/Öffentlichkeitsarbeit
Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich
Tel.: 06571 14-2205
E-Mail: Mike.Winter@Bernkastel-Wittlich.de
Internet: www.Bernkastel-Wittlich.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz