22. Mai 2019

Barrierefreier Umbau

Barrierefreier Umbau: Kostenfreier Vortrag am 05. Juni in Roetgen. Informationen zu Planung und finanzieller Förderung.

StädteRegion Aachen. Auch wenn es noch nicht um das Thema Alter oder Pflege geht: Barrieren abzubauen lohnt sich immer. Wenn ohnehin Sanierungen anstehen oder das in die Jahre gekommene Bad modernisiert wird, kann man bei der Planung die Barrierefreiheit gleich mitdenken. Informationen dazu liefert der kostenlose Vortrag „Barrierefreier Umbau lohnt sich – für alle“ am Mittwoch, dem 05. Juni, in Roetgen. Er findet von 18:00 bis 19:30 Uhr im Rathaus der Gemeinde Roetgen (Hauptstraße 55, 52159 Roetgen) statt.

Die Referentinnen Kerstin Jockenhövel-Ptak (StädteRegion Aachen) und Beate Schaven (altbau plus) informieren über sinnvolle Maßnahmen, die zum Teil mit geringen Kosten umsetzbar sind. Zudem geben sie wichtige Hinweise, welche Möglichkeiten zur Finanzierung es für den Umbau gibt.

Veranstalter sind die StädteRegion Aachen und der Verein altbau plus. Um verbindliche Anmeldung bei altbau plus unter der Telefonnummer 0241/4138880 oder per E-Mail an info@altbauplus.de wird gebeten.

 

 

Kontakt:
Detlef Funken
StädteRegion Aachen
52090 Aachen
Telefon +49(241)51981300
E-Mail: Detlef.Funken@staedteregion-aachen.de
http://www.staedteregion-aachen.de
http://www.facebook.com/StaedteRegionAachen

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz