18. Februar 2019

Wettbewerb der Landjugend für Grüne Berufe

Becht eröffnet Wettbewerb der Landjugend für Grüne Berufe. Landwirtschaftsstaatssekretär Andy Becht hat den landesweiten Berufswettbewerb der Landjugend eröffnet. Er steht in diesem Jahr unter dem bundesweiten Motto „Grüne Berufe #landgemacht – Qualität. Vertrauen. Zukunft.“ Das Landwirtschaftsministerium fördert den Wettbewerb in diesem Jahr mit rund 25.000 Euro.

„Die Berufe der Agrarwirtschaft bieten sehr viele interessante Perspektiven, aber sie verlangen auch Kompetenzen und Engagement. Landwirte und Winzer von heute müssen in Marketing genauso fit sein, wie im Umgang mit modernster Technik“, sagte Landwirtschaftsstaatssekretär Andy Becht. Die Digitalisierung könne die Arbeit von Landwirten enorm erleichtern, beispielsweise über die intelligente Steuerung von Landmaschinen oder auch in Form von Messenger-Diensten bei der Beratung. Mit modernem Marketing beispielsweise via Youtube erreichten Landwirte die Verbraucherinnen und Verbraucher unmittelbar und machten die landwirtschaftliche Produktion von Lebensmitteln transparenter. „Gerade die junge Generation bringt in diesen Bereichen Kompetenzen mit. Das sorgt für frischen Wind, wie uns der Berufswettbewerb der Landjugend erneut zeigt“, so Becht.

Bei dem Wettbewerb stellen Auszubildende der Grünen Berufen ihr Erlerntes unter Beweis. Die Teilnahme ist für die angehenden Land- und Forstwirte sowie die zukünftigen Winzer eine gute Vorbereitung auf die bevorstehende Abschlussprüfung. Setzen sie sich im Landesentscheid für den Bundeswettbewerb durch, ist das gleichzeitig Beleg für ihre hervorragende Qualifikation.

Becht dankte allen Beteiligten, die den Wettbewerb an den verschiedenen Standorten im Land ermöglichen: der Landjugend, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DLRn und von Landesforsten, den Ausbildungsbetrieben und den Teilnehmern selbst. Das rheinland-pfälzische Landwirtschaftsministerium fördert den Berufswettbewerb 2019 mit rund 25.000 Euro.

Der Berufswettbewerb der Landjugend findet alle zwei Jahre statt. Die Teilnehmer qualifizieren sich über Erstentscheide an den Schulstandorten und weiter über den Landes- für den Bundesentscheid. Der Landesentscheid findet im April, der Bundesentscheid im Juni 2019 in Bayern (Landwirtschaft, Forsten) bzw. Baden-Württemberg (Weinbau) statt.

Der Wettbewerb wird in den Sparten Landwirtschaft, Weinbau, Forstwirtschaft durchgeführt. Die Organisation liegt in den Händen der Landjugendverbände, die Lehrkräfte der DLR unterstützen bei der Durchführung.

 

Verantwortlich (i.S.d.P.)

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Tel. 06131/16-2220
Telefax 06131 16-2174
nicola.diehl(at)mwvlw.rlp.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich