19. November 2018

Schüler erleben Wirtschaft: Initiative KURS wird fortgeführt

Die Gemeinschaftsinitiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) soll fortgesetzt werden. Einen entsprechenden Vertrag haben die Bezirksregierung Köln, die Industrie- und Handelskammern (IHK) Aachen, Bonn/Rhein-Sieg und Köln sowie die Handwerkskammer zu Köln als beteiligte Partner jetzt unterschrieben. Ziel soll es auch in Zukunft sein, die Themen Wirtschaft und Arbeitswelt ins Klassenzimmer zu bringen und Jugendliche besser auf das Berufsleben vorzubereiten. Dafür arbeiten Schulen mit regionalen Unternehmen in Form von Lernpartnerschaften zusammen. Unterstützt werden die Partner dabei jeweils von elf bei den Schulämtern im Regierungsbezirk Köln angesiedelten KURS-Basisbüros.

Nach Angaben von Heike Krier, Geschäftsführerin der IHK Aachen, liefern die Kooperationen einen wertvollen Beitrag zur Fachkräftesicherung: „Die Entwicklung zeigt deutlich, dass es den Unternehmen immer schwerer fallen wird, ausreichend geeignete Bewerber für die Ausbildung zu finden. Das gilt vor allem für unsere Betriebe in den Bereichen Tech, Hightech, EDV und Logistik.“ Für Unternehmen, die sich in der Initiative KURS engagieren, sei es eine Chance, sich bei den Jugendlichen ins Gespräch zu bringen. „Dabei sind wir froh, dass in jüngster Zeit in unserer Region zunehmend auch Gymnasien und Gesamtschulen bei KURS mitmachen, da viele der Betriebe auch an Abiturienten für die Ausbildung oder für das duale Studium interessiert sind“, sagt Krier.

„Für uns ist der kleine Betrieb als Lernpartner ebenso wichtig wie der Global Player. Damit sollen die Jugendlichen – auf der Hauptschule wie auch auf dem Gymnasium – die gleichen Möglichkeiten bekommen, Wirtschaft vor Ort zu erleben“, lobte Kölns Regierungspräsidentin Gisela Walsken das Projekt bei der Unterzeichnung des Vertrags. „Für uns sind zwei Dinge wichtig: dass die Jugendlichen durch den Dialog mit den Unternehmen realistische Einblicke in Beruf und Arbeitswelt erhalten und dass Wirtschaftsthemen konkret und praxisnah im Unterricht besprochen werden“, betonte auch Dr. Hubertus Hille, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Seit der Gründung der Initiative im Jahr 1999 wurden mehr als 1000 Vereinbarungen zwischen Schulen und Unternehmen unterschrieben. „Das macht uns stolz und spornt uns an weiterzumachen“, fasste Regierungspräsidentin Walsken zusammen.

Weitere Informationen zu KURS und den bestehenden Partnerschaften finden Sie im Internet unter www.kurs-koeln.de.

 

Ansprechpartner für die Medien:

KURS-Zentralbüro
Katharina Liedmeyer und Dr. Christoph Merschhemke
Tel.: 0228 684 6843
info@kurs-koeln.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich