10. November 2018

Weiterbildung gegen den Ärztemangel auf dem Land

© Foto Trierischer Volksfreund

Die Herausforderung, die ärztliche Versorgung in unserer Region für die Zukunft zu gewährleisten ist bereits seit über einem Jahr Thema im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Gemeinsam mit den Verbandsgemeinden, der Gemeinde Morbach und der Stadt Wittlich, den ansässigen Ärzten, den Krankenhäusern und der Kassenärztlichen Vereinigung wird daran gearbeitet, Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

Ein wesentliches Mittel Fachärzte für den Landkreis Bernkastel-Wittlich zu gewinnen, ist die Weiterbildung zum Facharzt in unserer Region. Dazu soll eine Verbundweiterbildung zusammen mit Krankenhäusern und Ärzte vor Ort etabliert werden. Die Besonderheit bei der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin liegt darin, dass sowohl Weiterbildungszeiten im stationären als auch im ambulanten Bereich verpflichtend zu absolvieren sind. Daher liegt es auf der Hand, dass die Krankenhäuser und Praxen in unserer Region eng zusammenarbeiten, um die Weiterbildung im Rahmen eines Verbundes als Komplettpaket anzubieten.

Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich lädt zusammen mit den Verbandsgemeinden, der Gemeinde Morbach und der Stadt Wittlich sowie der Kassenärztlichen Vereinigung und der Bezirksärztekammer Trier zu der Auftaktveranstaltung „Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin im Landkreis Bernkastel-Wittlich und in der Region“ ein. Die Veranstaltung findet am 28. November 2018 um 18:00 Uhr in der Cafeteria des Cusanus Krankenhauses, Karl-Binz-Weg 12 in Bernkastel-Kues statt.

Die Koordinierungsstelle „Weiterbildung Allgemeinmedizin“ der Kassenärztlichen Vereinigung wird das Konzept der Verbundweiterbildung vorstellen und über die Möglichkeit der finanziellen Förderung der Weiterbildung informieren. Die Bezirksärztekammer Trier informiert darüber hinaus über die Möglichkeiten der Erlangung einer Weiterbildungsbefugnis. Als Referent wird der Vorsitzende des Hausärzteverbandes Rheinland-Pfalz, Dr. Burkhard Zwerenz einen Einblick in die Vorteile der Verbundweiterbildung geben. Im Anschluss gibt es Raum zur Diskussion.

Die Veranstaltung ist mit vier Fortbildungspunkten für Ärzte zertifiziert. Eine Anmeldung ist bis zum 23. November 2018 möglich bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich 06 – Kreisentwicklung, Susan Menges, Tel.: 06571 14-2399, Fax: 06571 14-42399, E-Mail: Susan.Menges@Bernkastel-Wittlich.de oder Stephan von St. Vith, Tel.: 06571 14-2316 Fax: 06571 14-42316, E-Mail: Stephan.vonStVith@Bernkastel-Wittlich.de.

Wer Interesse hat, auch zukünftig über den Weiterbildungsverbund informiert zu werden oder daran mitwirken möchte, wird vom Team der Kreisentwicklung gerne in einen Newsletter-Verteiler aufgenommen.

Rezept gegen Ärztemangel in der Eifel, ©Foto Trierischer Voklsfreund

Zum Beitrag hier

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Mike-D. Winter
Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich
Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich
Tel.: 06571 14-2205
Fax: 06571 14-42205
E-Mail: Mike.Winter@Bernkastel-Wittlich.de
Internet: www.Bernkastel-Wittlich.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich