30. September 2018

FunkenSprüher gefunden! Insgesamt sechs schulische und studentische Arbeiten mit Abschlussarbeitenpreis prämiert

©Foto: Fotostudio Nieder, Daun

Preisverleihung am 20. September 2018 in der Kreissparkasse Vulkaneifel in Daun. In diesem Jahr waren es insgesamt zwölf Arbeiten, die ins Rennen gingen um den Abschlussarbeitenpreis.

„FunkenSprüher“: Drei schulische Facharbeiten, sechs Bachelor- und drei Masterarbeiten. Am vergangenen Donnerstag wurde der Preis bereits zum dritten Mal vergeben. Die Preisverleihung fand in der Kreissparkasse Vulkaneifel in Daun statt. Die Themen der eingereichten Arbeiten reichten von einer Wirtschaftlichkeitsanalyse zu Miscanthus als Energieträger über die Existenzgründung einer Physiotherapiepraxis im Landkreis Vulkaneifel bis hin zur Ausarbeitung eines Lean Management Konzeptes zur Prozessoptimierung in einem Industrieunternehmen in der Region.

Die Preisträger im Überblick

Schulische Facharbeiten

1. Preis (500 Euro)

Luisa Horten, Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun

„Windkraft im Landkreis Vulkaneifel – Ein Nutzungskonflikt zwischen Natur und Wirtschaft“

2. Preis (250 Euro)

Marvin Bowi, Ann-Kathrin Niesen, Julia Weber, alle Berufsbildende Schule Vulkaneifel, Gerolstein

„Miscanthus als Energieträger – Wirtschaftlichkeitsanalyse für den Betrieb Weber GbR“

3. Preis (100 Euro)

Elisabeth Lange, Thomas-Morus-Gymnasium Daun

„Das Dampfross kommt in die Vulkaneifel“

 

Studentische Arbeiten

1. Preis (1.000 Euro)

Nicolas Cailloux, Center for Advanced Studies Heilbronn der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

„Ausarbeitung eines Lean Management Konzeptes zur Prozessoptimierung in Produktion und Verwaltung der TPS Technitube Röhrenwerke GmbH sowie Anwendung anhand ausgewählter Fallstudien“ (Masterarbeit)

2. Preis (500 Euro)

Philipp Werhan, Hochschule Trier

„Hygienegerechte Überarbeitung der FELUWA EcoTrans MULTISAFE® 10 Pumpenkonstruktion hinsichtlich der in den Richtlinien der European Hygienic Engineering and Design Group (EHEDG) formulierten Anforderungen“ (Bachelorarbeit)

3. Preis (250 Euro)

Sebastian Theisen, Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

„Installation eines Sechs-Achs-Roboters an einer bestehenden Spritzgießmaschine“ (Bachelorarbeit)

(v.r.) Judith Klassmann-Laux (WFG Vulkaneifel mbH), Nicolas Cailloux, Philipp Werhan, Sebastian Theisen, Luisa Horten, Marvin Bowi, Ann-Kathrin Niesen, Julia Weber, Elisabeth Lange (Preisträger FunkenSprüher 2018), Heinz-Peter Thiel (Landrat), Dietmar Pitzen (Kreissparkasse Vulkaneifel),
Foto: Fotostudio Nieder, Daun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Abschlussarbeitenpreis FunkenSprüher prämiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH (WFG) seit 2016 gemeinsam mit den drei Kreditinstituten im Landkreis Vulkaneifel – der Kreissparkasse Vulkaneifel, der Volksbank Eifel eG und der Volksbank RheinAhrEifel eG – schulische und studentische Arbeiten, die sich mit wirtschaftsrelevanten Themen aus dem Landkreis Vulkaneifel beschäftigen oder deren Ergebnisse einem Unternehmen oder einer Institution aus unserer Region zu Gute kommen. „Uns als Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel ist es ein großes Anliegen, junge Menschen dazu zu motivieren, sich mit ihrer Heimat und den hiesigen Unternehmen auseinanderzusetzen. Dabei ist uns der Abschlussarbeitenpreis „FunkenSprüher“ eine Hilfe“ sagt Judith Klassmann-Laux, Geschäftsführerin der WFG Vulkaneifel. „Und oft ist das Verfassen einer Fach- oder Abschlussarbeit der Einstieg in die Karriere bei einem Unternehmen in der Region. Das beweisen unzählige Beispiele aus dem hiesigen Mittelstand“ ergänzt Dietmar Pitzen, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Vulkaneifel, die den Preis in diesem Jahr unterstützt und u. a. die Preisgelder zur Verfügung gestellt hat.

Beim Abschlussarbeitenpreis eingereicht werden können Facharbeiten, Semester-, Bachelor-, Master- und Examensarbeiten sowie Dissertationen, bei denen der Funke in die Vulkaneifel überspringt. Start für die 4. Runde ist im Herbst 2018, Einreichungsfrist bis zum 31. Mai 2019.

 

 

Weitere Informationen & Kontakt:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH, Mainzer Str. 24, 54550 Daun,

www.wfg-vulkaneifel.de/funkensprueher

Telefon: 06592/933-200,
E-Mail: wfg@vulkaneifel.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich