11. September 2018

„Nacht der Jugendkultur“ am 28. September auf dem Kaiserplatz

©Foto: Stadt Düren

Düren. Zum dritten Mal veranstaltet das Jugendamt der Stadt Düren am Freitag, dem 28. September 2017, von 16 bis 22 Uhr auf dem Kaiserplatz vor dem Rathaus gemeinsam mit Jugendeinrichtungen aus dem Stadtgebiet, der Mobilen Jugendarbeit sowie Schulsozialarbeiterinnen eine Nacht der Jugendkultur im Rahmen der landesweiten Aktion „nachtfrequenz18“, an der 85 Kommunen teilnehmen. Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahre stehen dann im Fokus. Die Profis aus der städtischen Jugendarbeit haben sich ein abwechslungsreiches Programm für sie ausgedacht.

„Mit der Nacht der Jugendkultur wird eine Gruppe junger Menschen angesprochen, bei denen man sich viel Gedanken machen muss, wie man sie für etwas interessieren kann. Mit dieser Veranstaltung gelingt es, das Lebensgefühl dieser Gruppe zu treffen“, betonte Bürgermeister Paul Larue. „Außerdem wird deutlich, dass die Innenstadt auch den Jugendlichen gehört. Für einen Abend werden Kaiserplatz und Rathaus zu ihrer Arena.“

Früher haben die Jugendeinrichtungen aus den Dürener Sozialräumen eine Jugendkulturwoche mit dezentralen Angeboten in den Stadtteilen organisiert, erläuterte Peter Junker, Teamleiter Offene und Mobile Jugendarbeit. „Jetzt konzentrieren wir uns auf einen Tag mitten in der Innenstadt in Zusammenarbeit mit der landesweiten Aktion“.

Auf einer Bühne sorgt ab 16 Uhr auf dem Kaiserplatz ein DJ für Stimmung. Es gibt eine Fotoaktion mit vorherigem Styling, die Möglichkeit, sich per Airbrush-Tattoo  zu  verändern oder im Soccercourt und beim Skateparcours  sportlich aktiv zu werden.

: Die Nacht der Jugendkultur vor dem Rathaus zieht viele Jugendliche in die Innen-stadt. Foto: Stadt Düren

Zum zweiten Mal wird in enger Kooperation mit dem Integrationsrat der Stadt Düren und dem Stadt Düren – Projekt aid („Ankommen in Düren“) im Rahmen der Interkulturellen Woche der Soccer Court auf dem Kaiserplatz für ein Fußballturnier für Jugendliche genutzt.  Sabine Kieven, Integrationsbeauftragte der Stadt Düren, weist darauf hin: „Freitag, der 28. September, ist auch `Tag des Flüchtlings´.  Es macht Sinn, aus diesem Anlass in Kooperation mit dem Jugendamt ein integratives Fußballturnier anzubieten, das ab 16:30 Uhr startet.“

Das neueste Projekt, das Jugendcafé in der Innenstadt von Jugendlichen für Jugendliche, wird vorgestellt in der Hoffnung, noch weitere Jugendliche dafür zu begeistern und zum Mitmachen zu bewegen. Die Jugendarbeit im Sozialraum Nord-West bietet wieder ein kostenloses Catering an. Das „Turm-Rennen“ in der gläsernen Rathausrundtreppe, das schon bei den vergangenen Nächten der Jugendkultur ein echter „Renner“ war mit überraschend großer Beteiligung, ist inzwischen Kult. Der Rekord liegt bei unglaublichen 32 Sekunden vom Erdgeschoss in die achte Etage. Diesmal wird das sportliche Event von außen von einer Drohne gefilmt. Hoffentlich ist sie schnell genug!

Ab 18 Uhr gibt es auf der Kaiserplatz-Bühne ein Programm mit Tanzschulen und Rappern.

Abends ab 20 Uhr wird die Bühne zum Schauplatz eines Talentwettbewerbs, der Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum bietet, ihre Talente auf musikalischem, sportlichem oder darstellerischen Gebiet vorzustellen. Eine Jury vergibt anschließend Preise, die vom Stadtjugendring zur Verfügung gestellt werden. Dem Sieger winken 100 Euro.

Die Aktion wird veranstaltet vom städtischen Jugendamt in Kooperation mit den Jugendfreizeitheimen und der Mobilen Jugendarbeit, Infos: Tel.: 02421 25-2177. Weitere Kooperationspartner sind die Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V., gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, der Integrationsrat der Stadt Düren und nachtfrequenz18. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Sparkasse Düren. Der Eintritt ist frei!

 

Kontakt:

Margret Hanuschkin

Stadt Düren

Pressestelle

Margret Hanuschkin

Kaiserplatz 2-4, Zimmer 115

Postanschrift: Stadt Düren, Dez. I, 52348 Düren

Telefon: 02421 25-2236

Telefax: 02421 25-180-2241

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich