3. Juli 2018

Ab morgen sind wir digital

Ab morgen sind wir total digital. Wenn es denn so einfach wäre. Jedes Unternehmen, jeder Betrieb braucht seine eigene Digitalisierungsstrategie. Industrie 4.0 lautet das Stichwort. Die digitale Transformation verändert Produktion und Produkte, Prozesse und Dienstleistungen. Digitalisierung und Vernetzung eröffnen neue Möglichkeiten. Aber was macht für unseren Betrieb Sinn? Mit dieser Frage sind Sie als Unternehmerin und Unternehmer nicht allein. Sie werden mit ihr aber auch nicht allein gelassen.

Welche Strategie für mein Unternehmen?

Bei der Struktur- und Wirtschaftsförderung Euskirchen gibt es handfeste Unterstützung für Betriebe, die ausloten wollen, wo die Chancen der Digitalisierung gerade für ihr Unternehmen liegen. „Lassen Sie sich von uns beraten, hinsichtlich der Fördermittel“, schlägt Christof Gladow von der Wirtschaftsförderung vor. „Digitalisierung ist so umfassend, sie verändert Arbeitsabläufe, vernetzt Maschinen, beschleunigt Warenströme und flexibilisiert sogar Arbeitszeitmodelle. Mit einem externen Berater können Sie passgenaue Lösungen für Ihr Unternehmen entwickeln.“

Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plus

Das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plus (uWMp) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt gerade kleine und mittlere Unternehmen dabei, die eigenen Chancen der Digitalisierung zu erkennen und zu nutzen. „Viele Mittelständler sind unsicher, in welchem Bereich ihres Betriebes sie mit der Digitalisierung anfangen oder diese ausbauen wollen“, weiß Gladow aus zahlreichen Gesprächen. Dass gerade kleine und mittlere Unternehmen bei diesem Thema zurückhaltend seien, habe eine Unternehmensbefragung der Förderbank KfW gezeigt.

Verbesserter Informationsaustausch dank Cloud

Die Digitalisierung verändert die ganze Unternehmens- und Arbeitsorganisation. Es liege ja auf der Hand, dass man sich allein da nur zögerlich herantraue, findet Gladow und er erklärt: „Mit der Förderung von uWMp können Sie 12 Beratungstage in Anspruch nehmen. Gewährt wird eine Förderung in Höhe von 80 % des Beratungshonorars, maximal 800 € pro Tag. Der Berater entwickelt mit Ihnen neue Konzepte und erprobt sie.“ So freut sich beispielsweise der Inhaber eines Industriedemontagebetriebes über optimierte Dokumentationswege: „Dank einer cloudbasierten Lösung haben wir jetzt einen besseren Informationsaustausch und Wissenstransfer im Unternehmen“, erzählt er.

Lassen Sie sich also bei Ihrer Digitalisierungsstrategie beraten, Wirtschaftsförderer Christof Gladow unterstützt Sie beim Stellen des Förderantrages.

Ihr Ansprechpartner:

Christof Gladow
02251 / 15 – 370

 

Pressekontakt:

Tina Budzynski

Kreis Euskirchen / Der Landrat
Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung
Frauenberger Str. 152
53879 Euskirchen

Tel. 02251 -15 582
tina.budzynski@kreis-euskirchen.de

www.wirtschaft-kreis-euskirchen.de
www.kreis-euskirchen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich