28. März 2018

Digitale Agenda der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder

Düsseldorf (IT.NRW). Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben jetzt vereinbart, eine gemeinsame Digitale Agenda für den Statistischen Verbund zu erarbeiten.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, soll damit die digitale Transformation in der amtlichen Statistik weiter vorangetrieben werden. Hochwertige statistische Informationen sollen Nutzerinnen und Nutzern auch in Zukunft schnell und bedarfsgerecht bereitgestellt werden. Die statistischen Erhebungen meldepflichtiger Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen und Verwaltungen sollen weiter entlastet werden. Auch für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchten die Statistischen Ämter weiterhin ein attraktiver und moderner Arbeitgeber sein.

Ziel ist es, durch die weitgehende Automatisierung der Datengewinnung die Qualität, Aktualität und Wirtschaftlichkeit von statistischen Erhebungen weiter zu verbessern. Hierzu sollen neue Methoden (z. B. Machine Learning) und neue digitale Datenquellen genutzt werden. Außerdem sollen noch passgenauere digitale Angebote bereitgestellt werden – für vielfältige Anwendungen von Kurzinfos auf Smartphones bis zum umfassenden Datenangebot für Wissenschaft, Forschung und Medien. Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder wollen damit ihre Position als führende Anbieter qualitativ hochwertiger statistischer Informationen über Deutschland stärken. (IT.NRW)

 

Anfragen an die Pressestelle von IT.NRW unter:

  Telefon  0211 9449-6661

  Telefax  0211 9449-8518

  E-Mail   mailto:pressestelle@it.nrw.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich