13. Dezember 2017

Eine Auskunft – alles drin! Neue AVV-Fahrplanauskunft vereint Bus, Bahn, Car-, Bikesharing und mehr

Fahrgäste im Aachener Verkehrsverbund (AVV) profitieren jetzt von der neuen HAFAS-basierten Fahrplanauskunft, die eine multimodale Routenplanung ermöglicht. Mithilfe der neuen Auskunft lässt sich jetzt eine ganz neue Dimension der intelligenten Mobilitätsvernetzung erreichen. Denn als praktischer und mobiler Reiseplaner bildet das neue System ein breites Spektrum an multimodaler Mobilität im AVV ab – zu Hause genauso wie unterwegs: Fahrgäste finden über Tür-zu-Tür Routenauskünften mitsamt Störungsmeldungen sowie übersichtlichen Kartendarstellungen im Handumdrehen die schnellste Verbindung zu allen Zielen in der Region. Es werden integrierte Informationen zu Bus und Bahn, Car-Sharing, Bike-Sharing, Fuß- und Radwegen und individueller Pkw-Mobilität geboten. Der AVV ist damit einer der Vorreiter in Nordrhein-Westfalen.

Neu ist auch die Routenauskunft für Bus und Bahn in Echtzeit. Wenn Bus oder Bahn verspätet sind, berücksichtigt die Fahrplanauskunft dies und bietet alternative Fahrtmöglichkeiten an.

„Die neue Fahrplanauskunft ermöglicht es den Fahrgästen, zunächst einfach und schnell ihre Fahrt zu planen und perspektivisch auch direkt zu buchen. Nutzer profitieren von einem umfangreichen Angebot und können die Reiseplanung ihren individuellen Mobilitätsbedürfnissen anpassen“, so AVV-Geschäftsführer Hans-Peter Geulen.

„Mit seiner multimodalen Fahrplanauskunft gehört der AVV zu den Innovationstreibern der Verkehrsbranche und schafft die Voraussetzung für eine noch flexiblere, effizientere und damit umweltfreundlichere Mobilität seiner Fahrgäste. Wir freuen uns sehr, den AVV dabei unterstützen zu können“, sagt Dirk Esters, COO HAFAS und Prokurist bei HaCon.

Im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie wird der AVV die Auskunft weiter ausbauen. Eine eMail-Pushfunktion, z.B. für Benachrichtigungen bei Störungen, sowie perspektivisch der Kauf von Fahrkarten und die Buchungsmöglichkeit von Mobilitätsdienstleistern wie Car- und Bike-Sharing sollen den Komfort erhöhen.

In 2018 ist eine Erweiterung bzw. ein Relaunch der App avvconnect vorgesehen. Sie wird künftig sowohl multimodal als auch als Fahrtassistenz nutzbar sein, eine Live-Map enthalten und Push-Dienste, wie beispielsweise einen Pendler-Alarm, ermöglichen.

Unter www.avv.de/auskunft kann sich jeder seinen passenden Mobilitätsmix zusammenstellen.

 

Kontakt:

Markus Vogten

Telefon: 0241 / 96897-38

Telefax: 0241 / 96897-20

E-Mail: m.vogten@avv.de

AACHENER VERKEHRSVERBUND GMBH

Neuköllner Straße 1

52068 Aachen

AVV-Linien 23, 30 und 43

Haltestelle ASEAG

Internet: www.avv.de

Facebook: www.fb.com/avv.dialog

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich