29. November 2017

Umweltfreundlich, nachhaltig und staufrei reisen: Die Gästecard Erlebnisregion Nationalpark Eifel wird fortgeführt

© Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS)

Kall, 28. November 2017. Die touristischen Arbeitsgemeinschaften in der Nationalpark-Region haben gemeinsam mit den beiden  Verkehrsverbünden Rhein-Sieg (VRS) und Aachener Verkehrsverbund (AVV) eine Verlängerung der GästeCard bis zum 31.12.2019 beschlossen.

Ein wichtiger Grund dafür waren neben der positiven Resonanz der Gäste vor allem auch die überaus interessanten Ergebnisse einer breit angelegten Marktforschung im Jahr 2016. Dabei wurden Nutzer der GästeCard nach ihrer Rückkehr aus dem Eifel-Urlaub befragt. Die Rücklaufquote lag bei 16 % und ist damit repräsentativ.

Laut Auswertung der Gästebefragung kommen 49 % der Gäste aus Nordrhein-Westfalen, 18 % aus den Niederlanden und 6 % aus Belgien. 8 % der Gäste stammen aus Baden-Württemberg – einem Bundesland, das als Quellmarkt für die Eifel bislang weniger in Erscheinung getreten ist. GästeCard-Inhaber reisen im Durchschnitt mit 3 Personen, sind 50 Jahre alt und verbringen 4,8 Nächte in der Region, d.h. 1,8 Nächte länger als der Durschnitt, den die amtliche Übernachtungsstatistik ausweist.

Bei der Bewertung des Aufenthaltes werden besonders die Aspekte Landschaft, Aktivmöglichkeiten und Unterkünfte sehr gelobt. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass nur 68 % dieser Gäste mit dem PKW anreisen.

Von den Inhabern nutzen während des Aufenthaltes 50 % ausschließlich den ÖPNV als Verkehrsmittel. Zudem haben sich 80 % der befragten Gäste gezielt für einen Betrieb entschieden, der die GästeCard anbietet. Mit diesen Erkenntnissen ziehen die Verantwortlichen ein äußerst positives Fazit der ersten vier Jahre seit Einführung der GästeCard im Jahr 2014.

Damit möglichst viele Urlauber in den Genuss der GästeCard kommen, werden aktuell die Übernachtungsbetriebe in der Nationalpark-Region für eine Beteiligung angesprochen. Neben zusätzlichen Gästen haben die beteiligten Übernachtungsbetriebe einen Vorteil im Marketing und bei der Produktentwicklung. Zudem tragen sie dazu bei, die Region als nachhaltige Tourismusregion weiter zu etablieren.

Am Leistungsumfang der GästeCard wird es keine Veränderungen geben. Gäste haben mit der Card weiterhin freie Fahrt in den Bussen & Bahnen in den Verkehrsverbünden Rhein-Sieg (VRS) und Aachener Verkehrsverbund (AVV) und erhalten in zahlreichen Ausflugszielen Rabatte bzw. Zusatzleistungen.

Weitere Informationen:
Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofstr. 13, 53925 Kall
Tel.: 02441. 99457-0
Email: info@nordeifel-tourismus.de – www.nordeifel-tourismus.de – www.facebook.com/NordeifelTourismus

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich