13. November 2017

Zukunftstrends auf dem Tourismustag NRW 2017

Am 9. November kamen rund 300 Touristiker auf dem Branchentreffen in Mönchengladbach zusammen.

Der diesjährige Tourismustag NRW fand gestern im Hugo Junkers Hangar in Mönchengladbach statt. Unter dem Motto „Dem Neuen auf der Spur – Future Lab Tourismus 2025“ trugen die zehn Referenten aus Tourismus, Digitalwirtschaft und Trendforschung ihre Vorträge zu den Themen Standortmarketing, künstliche Intelligenz und Digitalisierung vor.

Sven Gábor Jánszky stellte in seinem Vortrag die Lebenswelten 2025 vor – der Trend- und Zukunftsforscher beschreibt diese anhand eines imaginären Tagesablaufs im Jahr 2025, vom morgendlichen Blick in den Spiegel bis an den Abendbrottisch. Barbara Grönegres von Thüringen Tourismus stellte die 360-Grad-Tourismusinformation der Zukunft als Antwort auf die Änderung des Reiseverhaltens und der Erwartungen von Reisenden vor. Außerdem, so Grönegres, trüge dies zum starken Markenauftritt des Landes bei.  Stephan Vogelskamp, Geschäftsführer der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft, sprach über Künstliche Intelligenz, vernetzte Systeme und wie sie unser Leben verändern.

In Kürze erscheint der Conference Reader zur Veranstaltung, in dem ein Überblick über alle Vorträge und Inhalte des Tourismustags 2017 zur Verfügung steht. Er wird auf den Seiten des Verbands zum Tourismustag zu finden sein: www.touristiker-nrw.de/tourismustag-nrw-2017/

Quelle und weitere Informationen:
Tourismus NRW e.V.
Valeria Melis, Referentin B2B-Kommunikation
Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 91 320 -517

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm