18. Oktober 2017

“Generation Handy” und “Eine Gebrauchsanweisung für Familien”

© Kreis Düren

Kreis Düren. Das Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren des Kreises Düren setzt auch in diesem Jahr seine Informationsreihe “Wir.Gemeinsam.Familie im Gespräch.” fort. Seit einigen Jahren tragen im Rahmen dieser Inforeihe namhafte Referenten zu interessanten Themen rund um den Familien- bzw. Erziehungsalltag vor und stehen für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Am Mittwoch, 15. November, von 17 bis 19 Uhr beschäftigt sich Studiendirektor Peter Köster mit der sogenannten “Generation Handy”. Hierbei geht er beispielsweise der Frage nach, welche Auswirkungen der zunehmende Handy- und Internetkonsum von Kindern und Jugendlichen auf ihre Gehirnentwicklung hat. Neben aktuellen Forschungsergebnissen aus den Bereichen der Soziologie und Kommunikationsforschung liefert er neurobiologische Erklärungsansätze für Gefahren, aber auch für Potentiale. Sehr praxisnah und anschaulich werden Methoden zur Eigen- und Fremdkontrolle aufgezeigt.

Familie im Gespräch (v.l.): Susanne Herfs, Landrat Wolfgang Spelthahn, Elke Ricken-Melchert und Angelika Schmitz laden zu Informationsveranstaltungen im Kreishaus Düren ein.

Die Frage, was Eltern und Kinder zusammenhält, ist Thema des zweiten Vortrags am Donnerstag, 18. Januar 2018 ebenfalls von 17 bis 19 Uhr. Hierfür konnte der Diplompädagoge Dr. Reinhard Winter als Referent gewonnen werden. Er berichtet darüber, dass Familie für viele Menschen das Schönste auf der Welt ist. Gleichzeitig ist sie heute auch oft schwierig und muss sich neu vergewissern, dass sie hält, was sie verspricht und dass sie überhaupt hält. Was ist es, das die Familienwelt in ihrem Inneren zusammenhält?  Eine “Gebrauchsanweisung” wäre nicht schlecht, damit Familie für ihre Mitglieder brauchbar bleibt oder wird. Im Vortrag werden praktische “Pflegemittel” vorgestellt, die helfen, Familien trotz der Herausforderungen des Alltags zusammen und lebendig zu halten.

Beide Veranstaltungen richten sich an Eltern, Fachleute und alle Interessierten, denen das gute Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen am Herzen liegt.

Die Teilnahme ist kostenlos, Veranstaltungsort ist das Kreishaus Düren, Raum A 158. Um Anmeldung unter Telefon 02421/22-1022 oder per E-Mail amt51@kreis-dueren.de wird gebeten. Hierunter sind auch weitere Informationen erhältlich.

 

Kontakt:

Josef Kreutzer

Pressestelle des Kreises Düren

Tel.: 024 21 – 22 23 83

Fax.: 024 21 – 22 20 11

Mail: Pressestelle@kreis-dueren.de

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm