29. September 2017

Neues Konzept für den Jugendbus des Kreises Düren

Kreis Düren. Künftig legt der Jugendbus des Kreises Düren in jeder Woche einen Präventionstag ein. Dadurch kann das Team um den Pädagogen Jens Musche flexibel auf Bedarfe an Orten reagieren, die nicht zum ansonsten festen Wochenfahrplan des Busses gehören. Nach den Herbstferien können Schulen und andere Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit den Bus anfordern, wenn vor Ort Präventionsarbeit in Sachen Alkohol-, Drogen- oder Spielsucht erforderlich ist. Anfragen nimmt für das Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren im Kreishaus Düren Jugendpfleger Guido Funken unter der Rufnummer 02421/22-1525 oder per Mail unter amt51@kreis-dueren.de entgegen.

(v.l.) SKF-Geschäftsführer Ulrich Lennartz, Amtsleiterin Elke Ricken-Melchert, Landrat Wolfgang Spelthahn, Ruth Tempelaars und Nadine Becker – beide Vorstand SKF – bei der Unterzeichnung des Rahmenkonzeptes “Jugendbus”.

“Mit dem neuen Rahmenkonzept können wir schon bald flexibel auf aktuelle Bedürfnisse vor Ort eingehen. Das ist ganz im Sinne unseres Leitsatzes “Kein Kind zurücklassen!”, betonte Landrat Wolfgang Spelthahn.

Der Jugendbus “Wilde 13” dient seit dem Jahr 2000 als Ergänzung und Unterstützung vorhandener offener Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Düren. Die Wilde 13 ist ein gutes Beispiel für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Kreis Düren und dem SKF. Das Team möchte die Eigenverantwortung der Kinder und Jugendlichen stärken und sie bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Dazu gehören auch Anregungen, gesellschaftliche Mitverantwortung zu übernehmen und sich zugunsten anderer zu engagieren.

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich