29. September 2017

Milch-Werk in Pronsfeld – Arlas grösster Standort wird 50

Am 21. September 2017 feierte das Milch-Werk in Pronsfeld der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods seinen 50. Geburtstag. Was 1967 im Dreiländereck zwischen Deutschland, Belgien und Luxemburg als Standort der damaligen Milch-Union Hocheifel (MUH) begann, ist heute das größte Werk der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods. 4,3 Millionen Kilogramm verarbeitete Milch, 113 Tonnen produzierte Mischstreichfette und 68 Tonnen Butter – ein ganz normaler Tag im Werk Pronsfeld der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods. Der Standort im Eifelkreis Bitburg-Prüm, auf einer Fläche so groß wie 77 Fußballfelder, zählt zu den modernsten Produktionsstätten der Milchindustrie weltweit.

Rund 250 Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Landwirtschaftsvertreter waren zum 50. Jubiläum zu Gast im größten Arla Werk weltweit. Arla Vorstandsvorsitzender Peder Tuborgh unterstrich in seiner Begrüßungsansprache die zentrale Bedeutung des Standorts für das Gesamtunternehmen und den weiteren Wachstumskurs der Arla Gruppe.

50 Jahre Arla Stakeholder Event im Produktionsstandort Pronsfeld in der Eifel. Im Bild v.li.: Landrat Dr. Joachim Streit, Jürgen Wolf (Standortleiter Arla Werk Pronsfeld), Peder Tuborgh (Vorstandsvorsitzender Arla Foods), Winfried Meier (Deutschland-Chef Arla Foods).

„Unser Werk in Pronsfeld ist entscheidend für das Wachstum der Arla Gruppe weltweit und unsere Expansionspläne in den Schwellenländern. Wir stellen rund 80 verschiedene Produkte her, die wir an Kunden in 70 Ländern rund um den Globus liefern. Was vor 50 Jahren als regionaler Zusammenschluss begann, ist heute einer der leistungsfähigsten Milchverarbeitungsbetriebe der Welt. Wir freuen uns, diese Erfolgsgeschichte auch in den kommenden Jahren am Standort Pronsfeld fortzuschreiben“, so Winfried Meier, Deutschland-Chef von Arla Foods.

Nach dem Zusammenschluss der beiden Molkereigenossenschaften MUH und Arla Foods im Jahr 2012 wurde der Standort Pronsfeld zum Kompetenzzentrum für haltbare Milchprodukte im Arla Verbund ausgebaut. In den vergangenen sechs Jahren wurden mehr als 130 Millionen Euro in das Pronsfelder Werk investiert. Dank dieser Investitionen ist der Betrieb heute auf dem neuesten technischen Stand und arbeitet besonders energieeffizient und umweltschonend.

„Unser Werk ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in der Eifel-Region. Wir beschäftigen rund 1.100 Mitarbeiter und verarbeiten die Milch von über 2.400 Landwirten aus der Region“, so Standortleiter Jürgen Wolf. „Zudem legen wir sehr großen Wert auf qualifizierte Nachwuchskräfte und beschäftigen derzeit 60 Auszubildende in zwölf Berufen.“

 

 

 

 

Kontakt:

Heike Linden

Pressestelle

Eifelkreis Bitburg-Prüm

Tel.: 06551-15-0

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich