18. September 2017

Unternehmerschule Kreis Euskirchen geht in die nächste Runde

Erfolgreich in 2016 gestartet: das Beste aus der Praxis für die Praxis.

Obwohl viele Existenzgründer, Firmeninhaber und Unternehmensnachfolger mit enormem Fachwissen sowie kreativen und  innovativen Ideen überzeugen, unterschätzen sie häufig ihre Rolle als Chef. So ist die Anzahl der Firmeninsolvenzen laut statistischem Bundesamt ungebrochen hoch. Rund 30 Prozent der Existenzgründer warfen innerhalb der ersten drei Jahre das Handtuch. In einem Zeitraum von  sechs Jahren waren es sogar 50 Prozent.  Analysen machen Defizite in der Unternehmensführung  als Hauptgründe für ein Scheitern verantwortlich.

Mit der Einrichtung einer Unternehmerschule unter Federführung des Netzwerk für Integrative Wirtschaftsförderung e.V. will der Kreis Euskirchen klein- und mittelständische Unternehmen sowie Existenzgründer weiter stärken. Die Vermittlung praxisorientierter Kernkompetenzen in den Bereichen Führungs-, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit stehen dabei im Vordergrund.

Die Kurse finden an 10 Seminartagen vom 21.10.2017 bis 07.07.2018 jeweils an einem Samstag pro Monat in der Zeit von 9 bis 16 Uhr in den Räumen der Kreisverwaltung Euskirchen, Jülicher Ring 32 statt.

Ein breit gefächertes Wissen über steuerliche, rechtliche, finanzielle, personelle und organisatorische Fragen sind Grundfertigkeiten für eine erfolgreiche Unternehmensführung.  Unter dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ legt die Unternehmerschule besonderen Wert auf praxisnahe und unmittelbar anwendbare Unterrichtsinhalte. Dozenten, die in der Geschäftsführung und Unternehmenssteuerung  tätig sind und aus der Region kommen, referieren  geben Tipps und Hilfestellungen – auch weit über die Seminartage hinaus. Um möglichst intensiv an Fallbeispielen arbeiten und auf individuelle Fragen der Teilnehmer eingehen zu können, ist die maximale Teilnehmerzahl ganz bewusst auf 10 Personen pro Seminar  begrenzt.

Neben neuen Impulsen sowie individuellen Hilfestellungen bei unternehmerischen Entscheidungen bietet die  Schule Möglichkeiten für einen intensiven Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander und ein branchenübergreifendes Netzwerken. Insbesondere durch den Branchenmix ergeben sich für die Teilnehmer immer andere, interessante Blickwinkel, die ebenfalls wesentlich zum Reiz der Schulungen beitragen.

Das modulare, auf Nachhaltigkeit und unternehmensnahe Schulungsstandorte ausgerichtete Konzept basiert auf den langjährigen positiven Erfahrungen des Anbieters, der u.a. 22 Unternehmerschulen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz betreibt. Dabei beurteilten bisherige Teilnehmer die Unternehmerschule als positiv und „gut investiertes Geld in die Zukunft“.

Das Seminar ist als Gesamtpaket mit allen zehn Terminen für  1850 Euro zuzüglich 19 Prozent Umsatzsteuer, aber auch modul- oder tageweise buchbar. Der Tagespreis liegt bei 205 Euro plus Steuer.

Als gemeinnütziger Verein sucht und pflegt das Bonner NIW-Institut Kooperationen mit kommunalen Wirtschaftsförderern, bei denen es sich u.a. mit der Errichtung bezahlbarer  Unternehmerschulen für die Förderung der klein- und mittelständischen Unternehmen in der Region einsetzt .

Fragen und Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen: Tel. 0228-9489650 (NIW, Vorstand Peter Müller) oder 02251-7847550 (Schulleiter Norbert Finken). Anmeldeschluss für die Teilnahme an der NIW-Unternehmerschule ist der 15. Oktober 2017.

 

Kontakt:

Iris Poth M.A.

Leiterin Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen 

Frauenberger Str. 152, 53879 Euskirchen 

 📞02251-15 369 oder 0163 7157521

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich