15. September 2017

Dachdecker-Innung Bernkastel-Wittlich unterstützt Azubi-Führerschein

Foto-Autor: © Kreishandwerkerschaft MEHR

Zuschuss auf Zusatzklassen für alle Auszubildenden in Innungsbetrieben.

Bernkastel-Wittlich. In der diesjährigen Innungsversammlung haben die Mitglieder der Dachdecker-Innung Bernkastel-Wittlich beschlossen, alle Auszubildenden, beim direkten oder nachträglichen Erwerb von (Zusatz) Führerscheinklassen – also BE und höher – einmalig mit einem Festbetrag in Höhe von 200 EURO zu unterstützen.

Die Motivation für diesen Zuschuss ist, dass aufgrund der Änderung der Fahrerlaubnisklassen, immer weniger junge Leute die gängigen Firmenfahrzeuge wie zum Beispiel Pritschenwagen führen dürfen. Privat reicht den meisten die normale Klasse B und jede zusätzliche macht den Führerschein auch teurer. So kostet der Anhängerführerschein – Zusatzklasse E – um die 500 Euro extra.
“Der Zuschuss von der Innung ist sowohl ein Anreiz als auch eine direkte Unterstützung für die Azubis und kommt gleichzeitig auch uns Betrieben zu Gute. Nicht zuletzt macht die Förderung auch die Ausbildung in einem Innungsbetrieb vielleicht noch attraktiver für junge Berufsanfänger”, sagt Dachdecker-Obermeister Karl Josef Simon.

Die Auszahlung des Zuschuss ist denkbar einfach. Alle Mitgliedsbetriebe haben bereits einen Antragsvordruck für ihre Azubis erhalten. Zusätzlich können Auszubildende diesen auch selbst in der Innungsgeschäftsstelle, bei der Kreishandwerkerschaft MEHR in Wittlich anfordern. “Der Antrag muss dann nur – zusammen mit einer Kopie des Ausbildungsvertrags, Anmeldung oder Rechnung der Fahrschule oder einer Kopie des Führerscheins – wieder bei uns eingereicht werden. Wichtig ist, dass der Erwerb mindestens einer der Zusatzklassen (BE, C1/C1E und höher) ersichtlich ist. Anschließend wird der Betrag dann direkt an die Auszubildenden ausgezahlt”, erklärt Simone Assmann von der Kreishandwerkerschaft MEHR.

Gefördert werden übrigens alle Auszubildenden (also Dachdecker, Zimmerer, Bürokaufleute, etc.), vorausgesetzt ihr Ausbildungsbetrieb ist Mitglied in der Dachdecker-Innung Bernkastel-Wittlich.
So wie bei Marie-Kristin und Johannes, die als erste den Zuschuss beantragt haben. Beide können sich jetzt also schon doppelt freuen: Über ihre bestandene Führerscheinprüfung und über die 200 Euro-Förderung von der Dachdecker-Innung.

 

Info-Kasten:

Ihr seid Azubi in einem Innungsbetrieb und wollt den Zuschuss beantragen? Oder interessiert Ihr Euch für eine Ausbildung im Dachdeckerhandwerk? Sie sind Dachdecker, aber noch nicht in der Innung und wollen Mitglied werden? Das Team in der Geschäftsstelle der Innung in Wittlich hilft gerne weiter: Ansprechpartnerin Simone Assmann Tel. 06571 9033-

 

 

Ansprechpartnerin

Simone Assmann Tel.: 06571 9033-14 Fax: 06571 9033-10
E-Mail: sassmann@das-handwerk.de

 

Print Friendly, PDF & Email



Kommentare




  1. Ich finde es eine prima Sache. Schließlich ist der Führerschein ja auch für die Firma von Vorteil. Ich hoffe andere Dachdecker Innungen folgen dem Beispiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich