26. Mai 2017

Blickfänger gegen Tihange: StädteRegion setzt sichtbares Zeichen. Menschenkette soll Protest nach Belgien tragen.

Städteregion Aachen. Blickfänger gegen Tihange: Mit einem weiteren deutlich sichtbaren Bekenntnis gegen den maroden Atommeiler Tihange 2 haben die städteregionale Verwaltung und die Bürgerinitiative „3 Rosen e.V.!“ jetzt den Protest der Menschen in der DreiländerRegion erneut zum Ausdruck gebracht und die Abschaltung des Kernkraftwerks gefordert. In weit mehr als 100 Bürofenstern im Haus der StädteRegion sind als „Blickfänger“ jetzt Poster angebracht worden, auf denen sich die DreiländerRegion gut sichtbar gegen Tihange 2 positioniert. In der Region sind bereits zahlreiche kommunale Einrichtungen sowie Geschäfte und Unternehmen mit Blickfängern gegen Tihange ausgestattet. Dazu gehören neben Postern, Flyern und Schirmen auch T-Shirts und Schals. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Städteregionsrat Helmut Etschenberg betont: „Mit unseren Blickfängern wollen wir deutlich machen, dass wir uns alle gemeinsam für die Abschaltung gegen Tihange einsetzen.“

Vor dem Haus der StädteRegion warb Etschenberg zusammen mit Herbert Gilles und Monika Laaks von der Bürgerinitiative „3 Rosen e.V.“ für die geplante Menschenkette gegen Tihange. Am 25. Juni sollen über eine Strecke von 90 Kilometern von Aachen bis Tihange möglichst viele Menschen Hand in Hand eine Kette bilden, die den Protest der Menschen in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg gegen Tihange zum Ausdruck bringt. Etschenberg: „So etwas hat es nie zuvor gegeben. Wir hoffen, dass an diesem Tag besonders viele Menschen persönlich gegen Tihange auf die Straße gehen. Ich selbst werde selbstverständlich auch dabei sein.“

Ein klares Zeichen für die Menschenkette und gegen Tihange: Städteregionsrat Helmut Etschenberg (r.) sowie Herbert Gilles und Monika Laaks von der Initiative „3 Rosen e.V.“ symbolisieren vor dem Haus der StädteRegion den Beginn des Zusammenschlusses gegen den maroden Atommeiler. Die Menschenkette ist für den 25. Juni geplant. Urheber: Andreas Herrmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Robert Flader

StädteRegion Aachen
S 13 Öffentlichkeitsarbeit
52090 Aachen
Mail: pressestelle@staedteregion-aachen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich