5. Mai 2017

HYPEREGIO: 30 euregionale Partner unterstützen grenzüberschreitende Kooperationen

Erster gemeinsamer Auftritt auf der Biomedica in Eindhoven Region Aachen / Euregio. Unter HYPEREGIO vereinen sich 30 euregionale Partner, die die Nutzung des innovativen Potenzials in der Euregio Maas-Rhein forcieren möchten: euregionale Netzwerke sollen aufgebaut und stärker gefördert, und „passende“ kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bzw. Forschungseinrichtungen zusammengebracht werden.

„Letztendlich möchten wir funktionierende grenzüberschreitende Kooperationen schaffen und somit Innovationen forcieren“, sagt Ralf P. Meyer von der AGIT mbH, die auf der deutschen Seite federführend für die Vorhaben tätig ist.

Der erste Auftritt von HYPEREGIO wird am 9. und 10. Mai auf dem internationalen Branchentreff „Biomedica“ an der Technischen Universität Eindhoven, Niederlande, stattfinden. Dort können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen am Messestand Nr. 32 über die Angebote informieren und auch Näheres über die zur Verfügung stehenden Innovationsgutscheine für grenzüberschreitenden Technologietransfer und KMU-Zusammenarbeit erfahren.

HYPEREGIO ist die Dachmarke für die drei Interreg V-A EMR Projekte „EarlyTech“, „BuSyBee“ und „Innovation2Market“, die mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie Mitteln aus den Regionen finanziert werden.

 

Pressekontakt:
AGIT mbH
Gaby Mahr-Urfels
Tel. +49 (0)241/963-1035
E-Mail: g.mahr-urfels@agit.de
www.agit.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz