29. November 2016

Sitzung des Kuratoriums Eifelmuseum

Das ehemalige, nunmehr im Besitz der Stadt Mayen befindliche, Atelier von Bildhauer Udo Weingart auf dem Mayener Grubenfeld wird derzeit zu einem Museumsdepot zur Unterbringung der musealen Bestände des Eifelmuseums umgebaut.

Neben verschiedenen Sanierungsarbeiten am Objekt selbst wurde eine in Teilbereichen mit Gabionen ausgestattete Zaunanlage installiert. Im Rahmen der Gesamtfinanzierung hat der Landschaftsverband Rheinland aus Nordrhein-Westfalen die Maßnahme mit einer Festbetragsförderung von rd. 24.000 € bezuschusst. Die Mitglieder des Kuratoriums Eifelmuseum konnten sich anlässlich der letzten Kuratoriumssitzung vom Fortschritt der Baumaßnahme überzeugen.

Kuratoriumsmitglied Dr. Kühn vom Landschaftsverband Rheinland zeigte sich von der Baumaßnahme sehr angetan und war froh zu sehen, dass der Zuschuss ordnungsgemäß verwandt wurde. Die sinnvolle Investition sichert Archivmaterial der Eifel aus der zurückliegenden Geschichte und ermöglicht die Sicherung des Eifelmuseumsarchivs für die Zukunft.

Im Namen der Stadt und Oberbürgermeister Treis bedankte sich Büroleiter Uwe Hoffmann bei Herrn Dr. Kühn für die Bereitstellung der Fördermittel zur Umsetzung der Maßnahme durch den Landschaftsverband Rheinland.

 

 

Die  Kuratoriumsmitglieder des Eifelmuseum Dr. Wolfgang Zäck (GAV Mayen und Umgebung), Uwe Hoffmann, (Büroleiter Stadt Mayen), Dr. Bernd Oesterwind, (Museumsdirektor Eifelmuseum), Robert Dewald (Stadt Mayen), Mathilde Weinandy (Vorsitzende Kuratorium Eifelmuseum), Dr. Norbert Kühn (Landschaftsverband Rheinland), Rudi Zenz, (Beigeordneter KV-MYK) konnten sich anlässlich der letzten Kuratoriumssitzung vom Fortschritt der Baumaßnahme überzeugen.

Die Kuratoriumsmitglieder des Eifelmuseum (vl.l.n.r.) Dr. Wolfgang Zäck (GAV Mayen und Umgebung), Uwe Hoffmann, (Büroleiter Stadt Mayen), Dr. Bernd Oesterwind, (Museumsdirektor Eifelmuseum), Robert Dewald (Stadt Mayen), Mathilde Weinandy (Vorsitzende Kuratorium Eifelmuseum), Dr. Norbert Kühn (Landschaftsverband Rheinland), Rudi Zenz, (Beigeordneter KV-MYK) konnten sich anlässlich der letzten Kuratoriumssitzung vom Fortschritt der Baumaßnahme überzeugen. Foto: Stadt Mayen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Jasmin Franz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stadtverwaltung Mayen
Fachbereich 1 – Zentrale Dienste, Stadtmarketing, Büroleitung Rathaus
Rosengasse
56727 Mayen

Telefon 02651 88-2203
Mobil 0176-18865 – 272
Telefax 02651 88-52600
E-Mail pressestelle@mayen.de
Besuchen Sie uns im Internet unter www.mayenzeit.de oder bei Facebook
www.facebook.com/StadtMayen

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich