17. November 2016

GesundLand Card

Auch im heilklimatischen und Kneippkurort Manderscheid wird das neue Gutscheinheft gültig sein.

Direkt bei ihrer Ankunft erhalten die Gäste in den drei Kurorten Daun, Manderscheid und Bad Bertrich eine Kurkarte, mit der sie vergünstigte Serviceleistungen in allen drei Orten in Anspruch nehmen können. Um den Zusammenhalt im GesundLand Vulkaneifel weiter zu stärken, wird sie nun in ein neues einheitliches Design verpackt.
Deshalb soll ein attraktives Gutscheinheft erstellt werden, mit dem die Gäste diese tollen Rabatte und Angebote erhalten und so auf die breite Auswahl an Restaurants und Serviceeinrichtungen im GesundLand Vulkaneifel aufmerksam gemacht werden – eine tolle Möglichkeit für jeden Betrieb, sich einzubringen und neue Gäste anzulocken.
2016 gab es 58 Ermäßigungen, die meisten davon in Bad Bertrich. Es wäre schön, wenn sich diese Zahl noch nach oben schraubt, denn dies zeugt von den gemeinsamen Bemühungen, die Gäste glücklich und zufrieden zu machen.
Das Gutscheinheft wird 30 000 mal gedruckt und beim Empfang der Gäste gemeinsam mit der Kurkarte ausgegeben. Bei großer Nachfrage werden bis zu 10 000 Exemplare bestellt. Gültig sein sollen die Gutscheine dann für die Kurkarteninhaber aller drei Orte.
Alle Betriebe, die noch teilnehmen möchten, können sich noch bis zum 30. November 2016 anmelden. Ansprechpartnerin ist Verena Trappe unter der Tel. +49 (0)6592 951372 oder per E-Mail: trappe@gesundland-vulkaneifel.de.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz