31. Oktober 2016

Tagung „Elektromobilität in Fuhrparks und im Berufsverkehr“ am 9. November in Trier

Trier, 26.10.2016:  Am 09. November findet von 10:00 bis 13:30 Uhr im Trierer Robert Schuman Haus die Tagung „Elektromobilität in Fuhrparks von Kommunen und Unternehmen sowie im Berufsverkehr“ statt. Die Veranstaltung ist Teil der Fachreihe „Trierer Werkstatt Elektromobilität“, die von der Stadt Trier, der Energieagentur Rheinland-Pfalz, der Industrie- und Handelskammer Trier und den Trierer Stadtwerken gemeinsam initiiert wurde.

Der Bereich der Elektromobilität ist dabei, sich zu einem bedeutenden und verkehrsrelevanten Trend in rheinland-pfälzischen Städten und Kommunen zu entwickeln. Fahrräder mit zusätzlichem Elektroantrieb, sogenannte Pedelecs, werden zum Verkaufsschlager und das Interesse an E-Autos steigt mit der zunehmenden Verfügbarkeit von Serienfahrzeugen renommierter Hersteller, dem Ausbau des Ladesäulennetzes und den staatlichen Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität.

Im Fokus der Veranstaltung, die sich an Planer und Entscheider in Kommunen und Unternehmen sowie an interessierte Bürger richtet, stehen konkrete Möglichkeiten zum Einsatz von Elektrofahrzeugen in Fuhrparks von Firmen und Kommunen. Weiterhin geht es um die Potenziale des Einsatzes von Pedelecs im Berufsverkehr und um die bisherigen Erfahrungen mit der Elektrifizierung des Nahverkehrs.

Für die Teilnahme an der kostenfreien Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen zur Tagung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online unter https://www.energieagentur.rlp.de/veranstaltungen/e-mobilitaet-trier/

 

Hintergrundinformation:

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt Kommunen und öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Bürger bei der Umsetzung ihrer Aktivitäten zur Energiewende in Rheinland-Pfalz. Sie informiert und initiiert Projekte in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiesparen. Mitarbeiter in den Regionalbüros stehen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung und unterstützen bei der Durchführung regionaler Projekte. Damit trägt die Landesenergieagentur zur Umsetzung der energiepolitischen Ziele in Rheinland-Pfalz sowie zum Klimaschutz bei.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH wurde 2012 als Einrichtung des Landes gegründet. Sie informiert unabhängig und anbieterneutral.

 

 

Presseanfragen zur Tagung „Elektromobilität in Fuhrparks von Kommunen und Unternehmen sowie im Berufsverkehr“:

Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, Frau Anna Jessenberger, Telefon: 02641 / 975 498, E-Mail: anna.jessenberger@energieagentur.rlp.de

 

Presseanfragen zu den Aktivitäten der Energieagentur Rheinland-Pfalz:

Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Markus Frey

Telefon: 0631/ 205 75-7158

E-Mail: markus.frey@energieagentur.rlp.de

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz