18. Oktober 2016

Einführung in die Therapeutische Landschaft

Entschleunigend und entspannend - das ist die Wirkung, die der Landschaftstherapeutische Park Römerkessel in Bad Bertrich auf seine Besucher ausübt.

Das GesundLand Vulkaneifel bietet an zwei Terminen das Seminar „Einführung in die Therapeutische Landschaft & Salutogenese“ an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Seminar, das am 08. November von 08:30 bis 12:30 Uhr im Kursaal Manderscheid stattfindet, teilzunehmen.

In diesem kostenlosen Seminar, das von dem Entspannungscoach Anita Otten sowie Verena Trappe und Rainer Schmitz geleitet wird, lernen die Teilnehmer das Konzept der Therapeutischen Landschaft kennen und erfahren was Salutogenese bedeutet. Bei einem Ausflug ins Grüne erfahren sie außerdem auch direkt die Heilkraft der Natur. So lernen sie, wie sie die eigene Gesundheit und die der Mitarbeiter und Gäste fördern können.

Da nur noch wenige Plätze frei sind, das Interesse an den bisherigen Seminaren aber sehr groß war, wird am 24. Januar 2017 von 13 bis 17 Uhr in der Tourist Information in Bad Bertrich ein weiteres Seminar angeboten.

Teilnehmen am Seminar kann jeder, eine vorherige Anmeldung beim GesundLand Vulkaneifel ist für das Seminar im November bis zum 04. November dringend erforderlich. Weitere Auskünfte erteilt Verena Trappe unter der Telefonnummer 06592 951372 oder per E-Mail: trappe@gesundland-vulkaneifel.de.

eifelsommer-2010-009

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz