8. September 2016

Stiftung Rheinische Kulturlandschaft – Dialogforum zum Thema Flächenschonung durch Kooperation – Naturschutzkompensation und Energiewende

(02.09.2016) Flächenschonung durch Kooperation – Naturschutzkompensation und Energiewende, mit diesem Themenschwerpunkt lädt die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft dieses Jahr am 16. September zum Dialogforum ins westfälische Münster.

Ort: Gut Havichhorst
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 10:00 Uhr

10.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr. Helmut Born (Moderation)
Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft (DSK)

10:15 Uhr Flächenschonende Eingriffsregelung durch Entsiegelung und PIK
Johannes Remmel (angefragt)
Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

10:45 Uhr Produktionsintegrierte Kompensation in Westfalen – Beispiele aus der Praxis
Wolfgang König
Geschäftsführer der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

11.15 Uhr Kompensation beim Netzausbau – Möglichkeiten zur Kooperation mit der Landwirtschaft!?
Christian Trimpe
Abteilung Genehmigungen Süd / Umweltschutz Leitungen der Amprion GmbH

11:45 Uhr Kaffeepause

12:15 Uhr Diskussionsrunde
Naturschutzkompensation und Energiewende – Flächenschonung durch Kooperation
Moderation: Dr. Helmut Born
Andrea Korr

Leiterin des Referates Umweltprüfungen der Bundesnetzagentur
Dr. Stefan Lütkes
Leiter des Referates Naturschutzrecht im Bundesministerium für Umwelt,Naturschutz, Bauen und Reaktorsicherheit
Johann Prümers
Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Steinfurt und Vorsitzender des
Umweltausschusses des Westfälisch Lippischen Landwirtschaftsverbandes
NN
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Landesverband NRW

13:45 Uhr Schlusswort
Dr. Helmut Born
Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie hier .

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz