29. August 2016

Die Agenda im Herbst – Genuss und Kultur in der schönsten Jahreszeit

„Ostbelgien – kulinarische Spitzenregion, wo Leidenschaft, Arbeit und Geschichte sich zur Exzellenz verbinden“, heißt es im Vorwort der neuen Agenda für die touristischen Veranstaltungen im Herbst 2016.

Das gilt natürlich besonders in der Zeit von September bis Oktober, in der die Küchenchefs die weithin bekannten Wildgerichte präsentieren. Auch kulturell hat der Herbst so einiges zu bieten, allen voran die Veranstaltungen des Ostbelgien-Festivals und das Internationale Theaterfestival von St.Vith. Auch Themenwanderungen wie Pilzexkursionen oder eine Beobachtung der Hirschbrunft sind möglich. Und natürlich gibt es Infos zu den Herbstmärkten und Erntedankfesten.

Die neue Agenda „Herbst 2016“ ist der ideale Begleiter für Gäste, die Ostbelgien in der schönsten Jahreszeit besuchen. Das Angebot dieser Ausgabe reicht von Oktober bis Ende November, wenn die Vorweihnachtszeit beginnt. Die neue Herbst-Agenda bietet sowohl den Feriengästen und als auch den Einheimischen  einen umfassenden Überblick über die Termine der Region.

Erhältlich ist der Eventkalender für Ostbelgien gratis in allen Touristinfo-Büros in den Gemeinden sowie bei vielen Partnerbetrieben der Tourismusagentur Ostbelgien. Die Broschüre kann im Webshop auf www.eastbelgium.com gratis bestellt werden und steht dort auch zum Download oder zum Durchblättern zur Verfügung.

Alle Termine im Herbst 2016 sind im Internet auch unterwww.eastbelgium.com/agenda verfügbar.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz