27. Juni 2016

Wertschöpfung durch Holzbau

Vortrag und Diskussion am Mittwoch, 29. Juni, ab 19 Uhr im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim – Dorle Gothe stellt Expertise „Regionale Wertschöpfung durch kommunalen Holzbau“ vor

Nordeifel/Nettersheim – Der Verein „Wald und Holz Eifel“ lädt am Mittwoch, 29. Juni, um 19 Uhr zum Vortrag „Regionale Wertschöpfung durch vermehrten Holzbau“ ins Holzkompetenzzentrum Rheinland (Römerplatz 12, Nettersheim) ein. Die Diplom-Ingenieurin Dorle Gothe vom Institut Kommunare für nachhaltige Regional und Organisationsentwicklung in Bonn stellt eine Expertise aus dem Jahr 2015 vor und möchte anschließend zur gemeinsamen Diskussion einladen.

Am Mittwoch, 29. Juni, findet ab 19 der Vortrag „Regionale Wertschöpfung durch vermehrten Holzbau“ im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim statt. Foto: Paul-Gerhard Berndt/pixelio.de/pp/Agentur ProfiPress

Am Mittwoch, 29. Juni, findet ab 19 der Vortrag „Regionale Wertschöpfung durch vermehrten Holzbau“ im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim statt. Foto: Paul-Gerhard Berndt/pixelio.de/pp/Agentur ProfiPress

Die Expertise ist ein Beitrag des Projektes „Holz.Cluster.Eifel III“ zur Bestimmung der ökonomischen Potentiale regionaler Wertschöpfung. Untersuchungsgegenstand der Studie war die Wertschöpfungskette Holzbau von der Forstwirtschaft bis zur Verwendung von Holz beim Bauen. Der Vortrag findet zu Beginn einer Mitgliederversammlung des Vereins statt. Auch Nichtmitglieder können ohne vorherige Anmeldung teilnehmen.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz