14. Juni 2016

Zahlreiche Gäste weihten den neuen Wanderrastplatz in Kerschenbach ein

Die neue Sinnesliege wird bereits gut angenommen. Darüber freuen sich auch Bürgermeister Walter Schneider, Pastor Reinhardt Mallmann, Thomas Hau (RWE), Verbandsbürgermeisterin Diane Schmitz, Andreas Wisniewski (Leiter der TI Oberes Kylltal) und Ulrich Klinkhammer (Naturpark Nordeifel e.V.) (von links) © TI Oberes Kylltal

 

Am neuen Rastplatz können sich nun Wanderer über den Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn – Eifel informieren, geschützt ein Picknick einnehmen und auf der Sinnesliege die Eifellandschaft genießen.

Kerschenbach / Prüm, 13. Juni 2016: Auf Initiative des Naturparks Nordeifel e.V., der Ortsgemeinde Kerschenbach, der Tourist-Information Oberes Kylltal und dem RWE hat Kerschenbach nun eine neue Anlaufstelle für Gäste und Einheimische: einen Naturpark-Infopunkt und Wanderrastplatz. Dieser wurde am vergangenen Freitag gemeinsam mit Pfarrer Mallmann aus Jünkerath feierlich eingeweiht.

Herr Walter Schneider, Ortsbürgermeister von Kerschenbach, bedankte sich beim Naturpark Nordeifel für die große Unterstützung. „Ohne die vom Naturpark erhaltenen Fördermittel hätte die Anlage des Platzes nicht realisiert werden können“, betonte er. Insgesamt 4.650 € an Landesmitteln konnte der Naturpark für das Vorhaben akquirieren.

Weitere finanzielle Unterstützung erhielt die Ortsgemeinde von der RWE, die sich im Rahmen der Initiative „Aktiv vor Ort“ mit rund 2.000 € an der Platzgestaltung beteiligte. Hinzu kommen noch 300 € vom Verein zur Förderung der Jugendarbeit in der Vulkaneifel. „Dieses Geld ist für eine Kinderwippe gedacht, die schon bald den Platz vervollständigen wird“, so Ortsbürgermeister Walter Schneider. Verbandsbürgermeisterin Diane Schmitz freute sich über die gute Entwicklung Kerschenbachs und betonte die unkomplizierte Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten.

Die Rad- und Wanderwege rund um Kerschenbach seien bei den Besuchern der Region sehr beliebt, erklärte Andreas Wisniewski, Leiter der Tourist-Information Oberes Kylltal. „Die Lage des Platzes ist nicht nur wegen der unmittelbaren Nachbarschaft zum Feriendorf Killerberg prädestiniert, sondern auch durch die Nähe zu den gut besuchten Ferienparks Kronenburger See und Wirfttal.“ Zudem führen mehrere örtliche Wanderwege am neu eingerichteten Platz vorbei. „Wenn wir als Wanderregion vorankommen wollen, ist ein dichtes Netz an Wanderrastplätzen wichtig“, erläuterte Wisniewski und verwies gleichzeitig auf die Unwetter der vergangenen Tage.

Gemeinsam mit der Firma Weinand aus Niederprüm sind am Ortsrand von Kerschenbach nun eine einladende Schutzhütte mit Sitzgelegenheiten, eine bequeme Sinnesliege und eine mehrsprachige Naturpark-Infotafel entstanden, auf der auch alle Naturzentren verortet sind. Ulrich Klinkhammer, Mitarbeiter des Naturparks Nordeifel e.V., zeigte sich von dem Ergebnis überaus zufrieden: „Kerschenbach hat nun einen Platz, an dem man sich informiert und orientiert, wo man sich begegnet und miteinander plaudert“. Die zahlreich erschienenen Gäste stellten bei blauem Himmel und leckerer Gulaschsuppe direkt unter Beweis, dass dieser bereits jetzt gut angenommen wird.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz