9. Dezember 2015

Mein GesundLand Vulkaneifel – Das neue Magazin 2016 ist da

Mein GesundLand Vulkaneifel mit heraustrennbarem Unterkunftsverzeichnis

Fotoshootings, Texte schreiben, Bilder auswählen, Lieblingsplätze erfragen und jetzt ist es endlich soweit – “Mein GesundLand Vulkaneifel 2016” mit Unterkunftsverzeichnis wurde druckfrisch geliefert und liegt bereit zum Abholen.

Auf zahlreichen Seiten können Gäste und alle, die sich für die Region interessieren, das GesundLand Vulkaneifel erspüren, erleben und erkunden – Informationen rund um die Vulkaneifellandschaft mit besonderen Tipps für ihren Aufenthalt vor Ort, zum Wandern, Radfahren, zur gesunden Bewegung und zur Entschleunigung. Partner aus dem GesundLand Vulkaneifel geben Einblicke in ihre Lieblingsplätze und Ideen für Tagesausflüge. Ebenso findet der Leser eine Auswahl an Urlaubsangeboten, Pauschalen und die passenden Veranstaltungshighlights 2016 u.v.m.

Wie im vorherigen Magazin beinhaltet die neue Ausgabe als besonderen Service ein heraustrennbares Unterkunftsverzeichnis der Gastgeber im GesundLand Vulkaneifel wie Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen.

“Mein GesundLand Vulkaneifel” – Das Magazin für einen wirkungsvollen Urlaub ist kostenfrei bei den GesundLand Tourist Informationen Daun, Manderscheid und Bad Bertrich sowie im Tourismusamt Ulmen erhältlich. Es kann auch telefonisch bestellt werden unter +49 (0) 6592 – 95 13 70 oder per Mail info@gesundland-vulkaneifel.de. Weitere Informationen unter www.gesundland-vulkaneifel.de.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz