31. Oktober 2015

Handwerkskammer Aachen zeichnet Sieger aus

Sind auf der Gewinnerstraße: Die Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Kammerebene mit Peter Deckers (hinten links), Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Aachen, und Präsident Dieter Philipp (daneben).

Sind auf der Gewinnerstraße: Die Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Kammerebene mit Peter Deckers (hinten links), Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Aachen, und Präsident Dieter Philipp (daneben). Foto: Handwerkskammer Aachen

Pressemitteilung IPR 022 – 25. Oktober 2015
Handwerkskammer Aachen zeichnet herausragende Sieger im Leistungswettbewerb aus.

Alsdorf. Verdienter Lohn für herausragende Leistungen: Die Handwerkskammer (HWK) Aachen hat im Energeticon Alsdorf die Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Kammerebene ausgezeichnet. Die besten Gesellen des Prüfungsjahrgangs 2015 erhielten zur Anerkennung eine Urkunde, eine Powerbank für Smartphones und einen Bildungsgutschein der Kammer in Höhe von 200 Euro.

„Mit Ihrem Erfolg haben Sie bewiesen, dass die Sätze ‚Ich bin Handwerker. Ich kann das‘ für Sie zutrifft“, sagte Kammerpräsident Dieter Philipp zu den besten Nachwuchskräften des Wirtschaftszweigs, die er gemeinsam mit HWK-Haupt-geschäftsführer Peter Deckers auszeichnete. „Ihr gutes Ergebnis öffnet Ihnen zahlreiche Türen“, so Philipp. Die Betriebe in der Region suchten Fachkräfte und qualifiziertes Personal, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Mit dem hervorragenden Abschluss ihrer Ausbildung hätten die jungen Handwerker eine solide Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben geschaffen.

Bei der Festveranstaltung im Energeticon zeichnete die Kammer 75 Sieger aus, davon 36 erste Kammersieger, 25 zweite Kammersieger und 14 dritte Kammersieger. Mit ihren Familienangehörigen, Freunden und Ausbildern feierten sie nach dem offiziellen Programm, das vom a-cappella-Quintett „Fünflinge“ musikalisch begleitet wurde.

Philipp appellierte an die jungen Sieger, den erfolgreichen Weg weiterzugehen und sich stetig weiterzubilden.  „Suchen Sie neue Herausforderungen und schöpfen Sie Ihr Entwicklungspotenzial aus“, empfahl der Kammerpräsident in seiner Gratulationsrede. Die Kammer mit ihren Bildungszentren in der Region biete anerkannte Qualifizierungen an, spannende Lehrgänge, für die es sich lohne, Zeit und Geld zu investieren.

„Wer seine Fähigkeiten und Kenntnisse ausbaut, wird zu einer unersetzlichen Fachkraft, auf die sein Arbeitgeber nicht mehr verzichten möchte“, sagte Philipp. Diese Tatsache sorge für Sicherheit und aussichtsreiche Perspektiven. Sinnvoll sei es auf jeden Fall, die Meisterprüfung abzulegen, denn der Meisterbrief berechtige in vielen Berufen erst zur Selbstständigkeit. Außerdem sei die Meisterschule die einzige Unternehmerausbildung in der deutschen Wirtschaft. Sie öffne Türen und Perspektiven, die zu einer gesicherten Existenz führten. Wer Meister werde, könne einen Betrieb übernehmen oder einen eigenen gründen.

Einen großen Dank sprach der Kammerpräsident den Ausbildern, Eltern und Berufsschullehrern der Nachwuchskräfte aus. Durch ihren Einsatz, ihr Engagement und ihre Begleitung seien die tollen Prüfungsergebnisse der jungen Frauen und Männer überhaupt erst möglich geworden.

Neun der ausgezeichneten ersten Kammersieger konnten sich bereits über einen weiteren Erfolg freuen. Sie belegten in der nächsten Runde auf Landesebene einen der vorderen Plätze. Dritte Landessieger wurden der Elektroniker (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik) Jost Küppers (Waldfeucht) und der Maurer Robin Neukirchen (Selfkant). Den zweiten Platz auf NRW-Ebene erreichte der Metallbauer (Fachrichtung Konstruktionstechnik) Joshua Tholen (Nettersheim). Hoffnungen auf eine gute Platzierung im Bundeswettbewerb dürfen sich die dafür qualifizierten ersten Landessieger machen: Bäckerin Jaqueline Derichs (Linnich), Estrichleger Tim Hofmann (Kall), Informationselektroniker (Fachrichtung Geräte- und Systemtechnik) Timm Robertz (Herzogenrath), Land- und Baumaschinenmechatroniker Niclas Kloster (Nettersheim), Straßenbauer Markus Schildgen (Mechernich) und Uhrmacherin Angelika Reipen (Aachen).

 


Stadt Aachen

Die ersten Kammersieger aus der Stadt Aachen:

  • Fahrzeuglackierer: Szymon Jaroslaw Kulich, Aachen / Ausbildungsbetrieb: Faensen GmbH Kfz-Werkstatt, Aachen;
  • Goldschmiedin: Paula Schulze Dieckhoff, Aachen / Goldschmiedemeister Peter Wernekenschnieder, Würselen;
  • Maßschneiderin (Schwerpunkt Damen): Fabienne Vaßen, Aachen / Theater Aachen, Aachen;
  • Maßschneiderin (Schwerpunkt Herren): Marie Kramer, Aachen / Theater Aachen, Aachen;
  • Orthopädiemechanikerin und Bandagistin: Maryam Yazdanpanah, Astenet (Belgien) / Fendel & Keuchen GmbH, Sanitätshaus, Aachen;
  • Raumausstatterin: Regina Brandt, Köln / Sven Woytschaetzky GmbH, Aachen;
  • Uhrmacherin: Angelika Reipen, Aachen / Lauscher OHG, Aachen.

Die zweiten Kammersieger aus der Stadt Aachen:

  • Friseurin: Jamina Stein, Aachen / Friseurmeisterin Judith Stremmer, Aachen;
  • Zahntechnikerin: Tamara Teppe, Aachen / Thomas Delheid und Andreas Frommhold.

 


Städteregion Aachen (ohne Stadt Aachen)

Die ersten Kammersieger aus der Städteregion Aachen (ohne Stadt Aachen):

  • Bürokauffrau: Jana Kostyrok, Eschweiler / Abschleppdienst Peters GmbH.
  • Informationselektroniker (Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik): Timm Robertz, Herzogenrath / Radio- und Fernsehtechnikermeister Christian Thies, Herzogenrath;
  • Maler und Lackierer: Patrick Korff, Herzogenrath / Käbeck Malerbetrieb GmbH, Herzogenrath;
  • Zahntechniker: Marcel Reitz, Simmerath / Esser Dentallabor GmbH, Aachen.

Die zweiten Kammersieger aus der Städteregion Aachen (ohne Stadt Aachen):

  • Bäckerin: Rungkanlaya Kewiko, Simmerath / Harald Prümmer e.K., Simmerath;
  • Bürokauffrau: Claudia Emundts, Alsdorf / Waagenbau Dohmen GmbH, Würselen;
  • Informationselektroniker (Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik): Nils Furcht, Alsdorf / Ernst Löschmann und Dirk Claßen, Aachen;
  • Orthopädiemechaniker und Bandagist: Martin Skwara, Alsdorf / Fendel & Keuchen GmbH, Aachen;
  • Tischler: Johannes Trinks, Würselen / Ernst Cremer, Eschweiler;
  • Zimmerer: Max Stärk, Roetgen / Fehn Zimmerei & Holzbau GmbH, Aachen.

Die dritten Kammersieger aus der Städteregion Aachen (ohne Stadt Aachen):

  • Elektroniker (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik): Sven Mertens, Monschau / Elektro Mertens GmbH & Co. KG, Monschau;
  • Friseurin: Anna Maria Polster, Alsdorf / Tobias Müthrath e.K., Aachen;
  • Metallbauer (Fachrichtung Konstruktionstechnik): Lukas Bruders, Herzogenrath / B & Z Metallbau GmbH, Würselen;
  • Zahntechniker: Marvin Amann, Roetgen / Dental-Keramik, Aachen.

 


Kreis Euskirchen

Die ersten Kammersieger aus dem Kreis Euskirchen:

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: Christian Keul, Mechernich / Gas- und Wasserinstallateur-, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer-meister Thomas Rendenbach, Euskirchen;
  • Beton- und Stahlbetonbauer: Jan-Hinnerk Böhm, Bad Münstereifel / Mauel-Baugesellschaft mbH, Bad Münstereifel;
  • Estrichleger: Tim Hofmann, Kall / Hofmann Estrich & Belag GmbH & Co. KG, Kall;
  • Friseurin: Tamara Meyering, Blankenheim / Friseurmeisterin Beate Meyering, Blankenheim;
  • Land- und Baumaschinenmechatroniker: Niclas Kloster, Nettersheim / Stefan Kirwel Landtechnik e.K., Blankenheim;
  • Metallbauer (Fachrichtung Konstruktionstechnik): Joshua Tholen, Nettersheim / Metallbauermeister Gerd Josef Kump, Bad Münstereifel;
  • Schornsteinfeger: Tobias Linnartz, Zülpich / Schornsteinfegermeister Andreas Pätzold, Bad Münstereifel;
  • Straßenbauer: Markus Schildgen, Mechernich / H+P Schilles Tiefbau GmbH, Mechernich;
  • Zerspanungsmechaniker: Sven Euenheim, Swisttal-Heimerzheim / Zespa GmbH, Euskirchen;
  • Zimmerer: Jens Dederichs, Hellenthal / Hermann Hupp GmbH & Co. KG, Holzbau, Hellenthal.

Die zweiten Kammersieger aus dem Kreis Euskirchen:

  • Elektroniker (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik): Matthias Kesternich, Mechernich / elektro – braun Mechernich GmbH, Mechernich;
  • Stuckateur: Christian Schneider, Zülpich / Maurermeister Michael Dahlbüdding, Zülpich.

Die dritten Kammersieger aus dem Kreis Euskirchen:

  • Bürokaufmann: Tobias Rodacker, Euskirchen / Pitzen GmbH, Mechernich;
  • Land- und Baumaschinenmechatroniker: Matthias Nolden, Rheinbach / Landmaschinenmechanikermeister Frank Bauerfeind, Bad Münstereifel;
  • Maurer: Marc Andre Lewejohann, Bad Münstereifel / Maurer- und Betonbauermeister Stefan Assenmacher, Bad Münstereifel;
  • Zerspanungsmechaniker: Thomas Voth, Mechernich / Hecker & Krosch GmbH & Co. KG, Zülpich;
  • Zimmerer: Mike Schmitz, Hellenthal / Hermann Hupp GmbH & Co. KG, Holzbau, Hellenthal.

 


Kreis Heinsberg

Die ersten Kammersieger aus dem Kreis Heinsberg:

  • Augenoptikerin: Michelle Schmiedchen, Übach-Palenberg / Fielmann AG & Co. am Kugelbrunnen, Aachen;
  • Dachdecker: Florian Wallrafen, Heinsberg / Herbert Claßen Bedachungen GmbH, Heinsberg;
  • Elektroniker (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik): Jost Küppers, Waldfeucht / Tholen Elektrotechnik GmbH, Gangelt;
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt Bäckerei): Larissa Derichs, Wegberg / Bäckermeister Klaus Hinzen, Wegberg.
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt Konditorei): Linda-Sue Hartwig, Hückelhoven / Café Schleypen, Konditormeister Hubertus Schmitz, Geilenkirchen.
  • Feinwerkmechaniker: Robin Finken, Geilenkirchen / Derichs GmbH, Übach-Palenberg.
  • Fleischer: Christoph Schneppe, Wassenberg / Fleischermeister Karl-Heinz Esser, Erkelenz;
  • Kraftfahrzeugmechatronikerin: Samantha van der Veer, Geilenkirchen / Mechatronikzentrum der Bundeswehr, Ausbildungswerkstatt Heer, Jülich;
  • Maurer: Robin Neukirchen, Selfkant / Rolf Cleven, Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Selfkant.

Die zweiten Kammersieger aus dem Kreis Heinsberg:

  • Dachdecker: Danny Bischofs, Selfkant / JHB Holzbau GmbH, Selfkant;
  • Kraftfahrzeugmechatroniker: Kevin Baraniak, Heinsberg / Kohl Automobile GmbH, Heinsberg;
  • Maurer: Daniel Hirsch, Gangelt / Nyhsen Bauunternehmung GmbH, Gangelt.
  • Maurer: Calvin König, Geilenkirchen / Michael König, Geilenkirchen;
  • Metallbauer (Fachrichtung Konstruktionstechnik): Tobias Morr, Wassenberg / Metallbau Theissen GmbH, Wegberg.
  • Straßenbauer: Dominik Körfer, Übach-Palenberg / Gebrüder Reuber GmbH & Co. KG, Alsdorf;
  • Tischler: Marcel Lintz, Erkelenz / Tischlermeisterin Svenja Dornbusch, Erkelenz.

Die dritten Kammersieger aus dem Kreis Heinsberg:

  • Kraftfahrzeugmechatroniker: Marius Hönings, Übach-Palenberg / Kohl Automobile GmbH, Aachen;
  • Maler und Lackiererin: Janine Kinzel, Hückelhoven / Hans-Jürgen Mertzbach, Hückelhoven;
  • Straßenbauer: Philipp Kuppinger, Hückelhoven / Anton Küpper Baumeister, Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG, Erkelenz.

 


Kreis Düren

Die ersten Kammersieger aus dem Kreis Düren:

  • Bäckerin: Jacqueline Derichs, Linnich / Heike Stolz und Helmut Stolz, Aldenhoven;
  • Elektroniker (Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik): Peter Eisenhuth, Düren / TFA Gesellschaft für Kommunikationselektronik mbH, Kreuzau;
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger: Oliver Bergs, Nideggen / Frank Bergs, Nideggen;
  • Gebäudereiniger: Marcel Gummersbach, Köln / F.J. Peterhoff GmbH, Merzenich;
  • Stuckateur: Andreas Mierau, Kreuzau / Stuckateurmeister Thomas Krauss, Düren;
  • Tischlerin: Marieke Gelies, Kreuzau / Tischlermeister Dieter Jansen, Nideggen.

Die zweiten Kammersieger aus dem Kreis Düren:

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: Johannes Geuenich, Vettweiß / Installateur- und Heizungsbauer Guido Braun, Nörvenich.
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt Bäckerei): Rebecca Breimer, Düren / Schnass Feine Backwaren GmbH & Co. KG, Filiale Düren, Düren;
  • Feinwerkmechaniker: Christian Link, Inden-Lamersdorf / Wefo Werkzeug- und Formenbau GmbH, Feinwerkmechanikerbetrieb, Inden-Lamersdorf;
  • Goldschmied: Jannick Günther, Troisdorf / Goldschmiedemeister Guido Molls, Jülich;
  • Informationselektroniker (Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik): David Müller, Hürtgenwald / Expert Brings Unterhaltungselektronikvertriebs-GmbH, Düren;
  • Land- und Baumaschinenmechatroniker: Christian Schleicher, Düren / TVE Landmaschinen GmbH, Düren;
  • Maler und Lackierer: Maximilian Hamm, Aldenhoven / Maler- und Lackierermeister Friedhelm Tetz, Aldenhoven;
  • Zerspanungsmechaniker: Fatijon Tahiri, Langerwehe / Maschinenbau Herzog GmbH & Co. KG, Düren.

Die dritten Kammersieger aus dem Kreis Düren:

  • Feinwerkmechaniker: Stefan Wassermann, Niederzier / RiMa Maschinenbau GmbH, Düren;
  • Metallbauermeister (Fachrichtung Konstruktionstechnik): Tobias Dorsel, Düren / Metallbauermeister Jürgen Jahn, Düren.

Quelle: Handwerkskammer Aachen

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz