20. Oktober 2015

„Ich bin stolz auf die Leute“ – Weihbischof trifft Kommunalpolitiker

Im Rahmen seiner aktuellen Firm- und Visitationsreise hat sich der Trierer Weihbischof Dr. Helmut Dieser am 8. Oktober mit Politikern aus der Region zum Austausch getroffen. Im Gespräch in der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm ging es vor allem um die Themen Flüchtlinge und Flüchtlingshilfe, sowie um die Zusammenarbeit zwischen kirchlichen und staatlichen Stellen und um das Thema Schulen.

Es gebe eine große Schnittmenge zwischen der Arbeit und den Herausforderungen der Politik und der Kirche, erklärten die Teilnehmer. Beide müssten sich den Zeichen der Zeit stellen – sei es in strukturellen Neuordnungen oder in neuen Aufgaben, wie die verstärkte Flüchtlingshilfe. Weihbischof Dieser wies auf das Engagement des Bistums Trier hin, das in den nächsten fünf Jahren acht Millionen Euro zusätzlich bereit stellt – gemeinsam mit der Caritas – um Unterstützung zu bieten in den Bereichen Wohnraum, Sprache, Arbeit, Soziale Teilhabe, Verfahrensbegleitung und Traumabewältigung. Dabei gehe es besonders auch um die Qualifizierung, Fortbildung und Begleitung der Ehrenamtlichen.

„Ich bin stolz auf die Leute“, lobte Landrat Dr. Joachim Streit das Engagement der vielen Menschen im Eifelkreis Bitburg-Prüm, die sich ehrenamtlich für Flüchtlinge einsetzten.

Noch bis zum 2. Dezember ist Weihbischof Dieser im Dekanat Bitburg unterwegs. Insgesamt nimmt er rund 40 Termine wahr. Er führt Gespräche mit Haupt- und Ehrenamtlichen, besucht Gremien und Gruppen, feiert Gottesdienste und spendet rund 700 jungen Leuten das Sakrament der Firmung. Im Dekanat Bitburg leben rund 43.200 Katholiken in fünf Pfarreiengemeinschaften (Bitburg, Irrel, Kyllburg, Rittersdorf, Speicher). Dechant (Leiter) ist Klaus Bender.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz