16. Oktober 2015

Starke Initiativen für lebendige Dörfer

Ausschreibung „Gute Ideen für ein gemeinsames statt einsames Leben im Landkreis Mayen-Koblenz“

 

KREIS MYK. Wie kann man die Lebendigkeit der Dörfer erhalten, wie kann man alle Generationen berücksichtigen? Im Rahmen des Projektes „Gemeinsam statt einsam“ hat der Landkreis im August die Ausschreibung „Gute Ideen für ein gemeinsames statt einsames Leben im Landkreis Mayen-Koblenz“ gestartet. Die Ausschreibung ist auf gute Resonanz gestoßen. Es haben sich 25 Initiativen beworben, die Jury hat bereits eine Auswahl getroffen. Die Gewinner werden am Donnerstag, 29. Oktober, in Kollig ausgezeichnet.

„Familienfreundlichkeit wird von uns als umfassender Auftrag verstanden“, erklärt Landrat Dr. Alexander Saftig. „Familie umfasst Kinder und Jugendliche, ebenso die Eltern, aber nicht minder die älteren Menschen. Wir wollen für alle den Landkreis nicht nur als Arbeitsort, sondern vor allem als Lebensmittelpunkt attraktiv gestalten. Um der Demografie Rechnung zu tragen, sind in den kommenden Jahren gerade für Senioren umfassende Angebote nötig, die die Zeit nach dem Arbeitsleben im Schoß der Gemeinde attraktiv und lebenswert machen.“

Nach Auskunft der Jury mit Hajo Stuhlträger (Vorsitzender des Seniorenbeirats), Rita Emde (Prokuristin der Wirtschaftsförderung), Alexandra Kiel (Seniorenbeauftragte im Kreishaus), Dieter Klein (Demographieberater) und Lea Bales (Projektbeauftragte Familienfreundlicher Landkreis) wurden tolle Initiativen eingereicht, die jede für sich genommen eine Auszeichnung und ein besonderes Dankeschön verdienen. Sie alle stehen mit ihrer Idee für ein gemeinsames statt einsames Leben und tragen dazu bei, dass der Landkreis sich weiter als ein lebens- und liebenswerter Landkreis Mayen-Koblenz für alle Generationen positioniert.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen, alle Teilnehmer der Ausschreibung einzuladen, egal ob Preisträger oder nicht“, so der Landrat. „Sie alle verdienen für ihr ehrenamtliches Engagement eine Würdigung, die auch mit einer Urkunde ausgedrückt wird.“

Im Fokus der Ausschreibung standen die „niedrigschwelligen“ Angebote. Angebote also, die für Senioren ohne Hürden erreichbar sind. Dabei ging es um drei Themen: „Wir helfen uns gegenseitig im Alltag“ (kleine Unterstützungen im Alter), „Wir treffen uns“ (gesellschaftliche Teilhabe und Kontaktpflege) sowie „Wir verstehen uns generationsübergreifend gut“ (Jung und Alt sind gemeinsam aktiv).

Anlass der Ausschreibung war, die vielfältigen Aktivitäten von Einzelpersonen bis hin zu Vereinen, die sich insbesondere für die Kleinen Hilfen im Alltag einsetzen, transparent zu machen. Oftmals wissen die Gemeinden nichts von den Initiativen der Nachbarorte. „Durch eine kreisweite Transparenz können die Initiativen sich austauschen, aber auch ihre Erfahrungen an andere Interessierte weitergeben“, so Saftig.

Alle eingereichten Initiativen werden auf der Homepage des Landkreises veröffentlicht. Die Preisverleihung findet am 29. Oktober 2015 in der Hochkreuzhalle in Kollig statt.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich