14. August 2015

Naturpark Nordeifel zieht erfolgreiche Bilanz

Prüm, 11. August 2015: Der Naturpark Nordeifel e.V. war im Jahr 2014 erneut erfolgreich für die Eifelregion tätig. Dies spiegelt sich auch im frisch erschienenen Jahresbericht wider, der am Dienstag in der Infostätte Mensch und Natur vorgestellt wurde.

Günter Schumacher (Vorsitzender des Naturparks) und Aloysius Söhngen (Verbandsbürgermeister und stellvertretender Vorsitzender des Naturparks) betonten, dass der Naturpark für die Eifel allein im Jahr 2014 Maßnahmen in Höhe von mehr als 1.000.000 € umsetzen konnte. Hinzu kommt ein hoher Mehrwert durch eine intensive Öffentlichkeitsarbeit und die Mitarbeit des Naturparks bei Projekten anderer Träger. Die Schwerpunkte der Naturparkarbeit liegen dabei im Erhalt der Biologischen Vielfalt und der charakteristischen Kulturlandschaft sowie in den Bereichen Tourismus, nachhaltige Regionalentwicklung und Umweltbildung.

So setzt sich der Naturpark Nordeifel beispielsweise gemeinsam mit dem Naturpark Südeifel für den Erhalt und die Inwertsetzung von Streuobstwiesen ein. Im Jahr 2014 konnte ein Handlungskonzept für die Entwicklung von Streuobstwiesen im Eifelkreis Bitburg-Prüm erarbeitet und mehrere Schnittkurse für die interessierte Bevölkerung angeboten werden. Im Winter 2014/2015 wurden über das LEADER-Förderprogramm mehr als 2.000 Obstbäume im Projektgebiet geschnitten und über 800 neue Hochstamm-Obstbäume gepflanzt. Damit hat der Naturpark einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer historischen Kulturlandschaft, zum Artenschutz und der regionalen Sortenvielfalt geleistet.

Seit vielen Jahren engagiert sich der Naturpark Nordeifel darüber hinaus für den Erhalt der typischen Flurhecken. Allein im rheinland-pfälzischen Naturparkgebiet wurden circa 42 Kilometer Flurhecken mit Hilfe von Fördergeldern des Landes Rheinland-Pfalz instand gesetzt. Hecken außerhalb von Siedlungsräumen sind nicht nur landschaftsprägend, sondern auch wichtige Verbindungselemente für Biotope.

Dank Spendengeldern der Naturschutzstiftung der Kreissparkasse Bitburg-Prüm erweiterte der Naturpark zudem sein Quellenkataster. Auf der Grundlage der erhobenen Daten wurden Handlungsempfehlungen abgeleitet, um zukünftig möglichst viele Quellen wieder in einen naturnahen Zustand zu versetzen.

Auch zahlreiche touristische Projekte wurden im letzten Jahr im rheinland-pfälzischen Naturparkgebiet umgesetzt: Über den Verlag des Eifelvereins erschien die neue Wanderkarte „Prümer Land“, insgesamt 13 Wanderparkplätze erhielten eine neue Möblierung mit Sitzgarnituren aus Massivholz, der Panoramaweg Schönecken wurde feierlich eröffnet und eine neue Internetseite verweist nun auf die touristischen Highlights rund um Steffeln und Duppach. Darüber hinaus übernahm die Naturpark-Geschäftsstelle wieder das Wegemanagement der Premiumwanderwege.

Gemeinsam mit der nordrhein-westfälischen Geschäftsstelle erschien zudem wieder der grenzüberschreitende Veranstaltungskalender „Eifel-Expeditionen“. Das Programmheft ist seit über 20 Jahren fester Bestandteil des Naturerlebnisangebotes in der Eifel. Gäste und Einheimische können hier unter rund 1.200 spannenden Veranstaltungen zu den Themen Natur, Landschaft und Kultur wählen.

Daneben gab es im vergangenen Jahr personell entscheidende Veränderungen: Die beiden Geschäftsführer Jan Lembach (Teilgebiet Nordrhein-Westfalen) und Alexander Wendlandt (Teilgebiet Rheinland-Pfalz) verließen den Naturpark, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden. Anfang 2015 konnten die beiden Stellen neu besetzt werden.

Anne Stollenwerk, seit Januar neue Geschäftsführerin für das Teilgebiet Rheinland-Pfalz, lobte vor allem die guten Kooperationen mit den Kreisen, Verbandsgemeinden, Ortsgemeinden und weiteren öffentlichen sowie privaten Partnern. „Diese regionale Vernetzung und enge Zusammenarbeit ist für eine erfolgreiche Projektentwicklung, die Einwerbung von Fördermitteln und die Maßnahmenumsetzung unverzichtbar“.

 

Jahresbericht_2014_Naturpark Nordeifel (pdf-Datei)

 

LoNPsge

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz